SMB-digital

Online collections database

Theodosius I.
  • Theodosius I.
  • Münze
  • Theodosius I., Antike Herrscherprägung, Münzherr
  • 379-383 n. Chr.
  • Land: Türkei (Land)
    Region: Thrakien (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Konstantinopolis
    Fundort: Polen (Land)
    Fundort: Klein Tromp (Trabki Małe) (Ort)
  • Nominal: Solidus, Material: Gold, Stempelstellung: 12, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 4,46 g
    Durchmesser: 20 mm
  • Ident.Nr. 18213731
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Römische Spätantike (284 bis 476)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)
Description
Vorderseite: D N THEODO-SIVS P F AVG. Drapierte Panzerbüste des Theodosius I. mit Diadem in der Brustansicht nach r.

Rückseite: CONCOR-DIA AVGGG Θ // CONOB. Constantinopolis sitzt in der Vorderansicht, Kopf nach r. Sie hält in ihrer l. Hand einen Globus und im r. Arm ein Zepter. Am r. Fuß ein Schiffsbug (prora).

Literatur: RIC IX Nr. 45 d; G. Depeyrot, Les Monnaies d'or de Constantin II à Zénon (1996) 238 Constantinopolis Nr. 33/3 (datiert 382-383 n. Chr.); K. Dahmen, Der Schatzfund von Klein Tromp in Ostpreußen (heute Trąbki Małe, Polen) Fundbeschreibung und -geschichte, Jahrbuch der Berliner Museen 2014, 75-90 (dieses Stück).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18213731


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.