SMB-digital

Online collections database

Claudius
  • Claudius
  • Münze
  • Claudius, Antike Herrscherprägung, Münzherr
  • ca. 41-42 n.Chr.
  • Land: Türkei (Land)
    Region: Asia (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Ephesos?
  • Nominal: Cistophor, Material: Silber, Stempelstellung: 6, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 10,48 g
    Durchmesser: 27 mm
  • Ident.Nr. 18213873
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Griechen, Römische Kaiserzeit (-30 bis 283)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Dirk Sonnenwald
Description
Vorderseite: TI CLAVD - CAES AVG. Kopf des Claudius nach l.

Rückseite: COM - ASI [Commune Asiae]. Zweisäulige Front des Roma- und Augustus-Tempels auf einem vierstufigem Unterbau. Im Architrav: ROM ET AVG. Im Inneren steht der Kaiser mit einem Speer in der r. Hand nach l. und wird von einer weiblichen Figur mit Füllhorn nach r. bekränzt.

Kommentar: In RIC I² wird Pergamon als Prägeort bevorzugt, wo sich auch der gemeinsame Neokorietempel des asiatischen Koinon befand. RPC sieht wegen der Stempelkoppelungen zwischen den ROM ET AVG und den DIAN EPHE Münzen und den daraus resultierenden Ähnlichkeiten zu den ephesischen Münzen der zweiten Regierungshälfte des Claudius die Prägestätte unter Vorbehalt in Ephesos.

Literatur: M. Pinder, Über die Cistophoren und über die kaiserlichen Silbermedaillons der römischen Provinz Asia (1856) 582 f. Nr. 17 ('nummi incerti', dieses Stück erwähnt); BMCRE I 196 Nr. 228 (Ephesos); RIC I² Nr. 120 (Pergamon); RPC I Nr. 2221,2 (dieses Stück, Ephesos?).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18213873


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.