SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Amastris
  • Amastris
  • Münze
  • ca. 85-65 v. Chr.
  • Land: Türkei (Land)
    Region: Paphlagonien (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Amastris
  • Material: Bronze, Stempelstellung: 12, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 19,54 g
    Durchmesser: 30 mm
  • Ident.Nr. 18214039
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Griechen, Hellenismus (-336 bis -30)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)
Beschreibung
Vorderseite: Athenakopf mit attischem Helm nach r. Der Helmkessel ist verziert mit Pegasos, einer Heckzier (aphlaston) und den Vorderkörpern von vier Pferden (?).

Rückseite: AMAΣT-PΕΩ[Σ]. Perseus mit phrygischer Kappe steht frontal. Er hält in der r. Hand ein Sichelschwert (harpa) und in der l. Hand das Haupt der Medusa, ihr geflügelter Körper liegt hinter ihm zu seinen Füßen. Zwei Monogramme im l. und r. F.

Kommentar: Die Stadt Amisos am Pontus prägte Stücke mit demselben Vorder- und Rückseitenmotiv, welche von F. de Callatay in die Zeit des Mithradates Eupator (120-63 v. Chr.) datiert werden. Das Motiv soll an die mythische Genealogie des mithradatischen Königshauses, das sich von Perseus herleitete, erinnern.

Literatur: BMC Pontus 85 Nr. 7-8 Taf. 19, 8; SNG Aulock Nr. 155-156. 6803-6804; SNG British Museum 1 Nr. 1312-1314 (datiert 85-65 v. Chr.); SNG Kopenhagen Nr. 245.

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18214039


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.