SMB-digital

Online collections database

Amastris
  • Amastris
  • Münze
  • ca. 85-65 v. Chr.
  • Land: Türkei (Land)
    Region: Paphlagonien (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Amastris
  • Material: Bronze, Stempelstellung: 12, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 6,96 g
    Durchmesser: 22 mm
  • Ident.Nr. 18214056
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Griechen, Hellenismus (-336 bis -30)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)
Description
Vorderseite: Aegis mit Gorgoneion. Frontales Medusahaupt umgeben von konzentrischen Schuppen.

Rückseite: AMAΣ-TPΕΩΣ. Nike schreitet nach r., über ihrer l. Schulter trägt sie einen langen Palmzweig, welchen sie mit beiden Händen festhält.

Kommentar: Die Vorderseite mit dem Gorgoneion ist thematisch eng mit etwa gleichzeitigen Großbronzen von Amastris verwandt, welche auf der Rückseite Perseus mit dem abgetrennten Kopf und dem Körper der Medusa zeigen. Beide Motive sollen an die mythische Genealogie des mithradatischen Königshauses, das sich von Perseus herleitete, erinnern. Dieselben Motive (Aegis und Nike) finden sich auch auf Bronzen der Städte Amisos, Sinope, Laodikeia, Kabeira (Neo-Kaisareia), Komana und Khabakta, die ebenfalls zum Reich des Mithradates Eupator gehörten.

Literatur: U. Klein, Zum Aigis/Nike-Typ der pontisch-paphlagonischen Bronzeprägung aus der Zeit des Mithradates Eupator, Schweizer Münzblätter 74, 1969, 27 Nr. 42; 29 Nr. 25; SNG Ashmolean V-9 Nr. 211-213; SNG British Museum 1 Nr. 1316-1318 (datiert ca. 85-65 v. Chr.); SNG Kopenhagen Nr. 246.

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18214056


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.