SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Amastris
  • Amastris
  • Münze
  • 59-58 v. Chr.
  • Land: Türkei (Land)
    Region: Paphlagonien (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Amastris
  • Material: Bronze, Stempelstellung: 11, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 6,26 g
    Durchmesser: 22 mm
  • Ident.Nr. 18214071
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Griechen, Hellenismus (-336 bis -30)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)
Beschreibung
Vorderseite: Tyche mit Mauerkrone nach r.

Rückseite: AMAΣ/TPΕΩΣ. Stadtname in Lorbeerkranz, darüber ΓΙ (= Jahr 13).

Kommentar: ΓI, das Jahr 13, entspricht nach W. Leschhorn dem Jahr 59/58 v. Chr. Für seine Äreneinteilung legt er eine lucullische Ära zugrunde, die 71/70 v. Chr. beginne. Das Argument hierfür ist, dass die Inschriften der Stadt ebenfalls nach der lucullischen und nicht nach der später einsetzenden pompejanischen Ära datieren.

Literatur: W. H. Waddington, Recueil Général des Monnaies Grecques d'Asie Mineure I-1 ²(1925) 176 Nr. 19 (datiert 52/51 v. Chr.); SNG Stancomb Nr. 741 (52/51 v. Chr.). Vgl. SNG Kopenhagen Nr. 247 (andere Jahreszahl); SNG British Museum 1 Nr. 1321 (nur Legende ohne Jahreszahl, datiert ca. 85-65 v. Chr.). Vgl. zur Datierung: W. Leschhorn, Antike Ären. Zeitrechnung, Politik und Geschichte im Schwarzmeerraum und in Kleinasien nördlich des Tauros (1993) 162-168. 479 f.

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18214071


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.