SMB-digital

Online collections database

Wolrab, Hans Jakob: Kara Mustafa
  • Wolrab, Hans Jakob: Kara Mustafa
  • Medaille
  • 1683
  • Land: Deutschland (Land)
    Region: Franken (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Nürnberg
  • Material: Silber, Stempelstellung: 12, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 18,65 g
    Durchmesser: 37 mm
  • Ident.Nr. 18216045
  • Sammlung: Münzkabinett | Medaillen | Barock und Rokoko (1600 bis 1770)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Reinhard Saczewski
Description
Vorderseite: Wesir Kara Mustafa verzweifelt die Hände ringend und Tränen vergießend vor einem Haufen türkischer Waffen und Standarten. Über ihm der kaiserliche Adler mit dem von Kara Mustafas Haupt gerissenen Turban.

Rückseite: WIENN / VOM TURKEN / BELAGERT DEN 4/14 JUL / MDCLXXXIII WARD DEN 2/12 SEPT DURCH DIE / KAYS MAY KÖNIG / IN POHLEN CHURFF IN / BAYERN UND SAXEN / DEM FRANC CRAYS & / RUHMLICH ENT/SETZT. Elfzeilige Inschrift.

Rand: DIE AUF DEN HERRN HARREN KRIEGEN NEUE KRAFT DAS SIE AUFFAHREN MIT FLÜGELN WIE ADLER ES 40

Kommentar: Die Medaille ist eine Spottprägung auf den vor Wien besiegten Großwesir Kara Mustafa. Er wurde nach seiner Niederlage 1683 auf Befehl des türkischen Sultans Mehmet IV. in Belgrad hingerichtet. Wahrscheinlich ist die Medaille in Nürnberg geprägt worden, möglicherweise von Hans Jakob Wolrab geschnitten. Wolrab war Goldschmied und Medailleur in Nürnberg und Münzeisenschneider in Schwabach. Die Randschrift bezieht sich auf den Bibelspruch Jesaja 40,31.

Literatur: Im Lichte des Halbmonds, Katalog zur Ausstellung (1995) 204 Nr. 225 (dieses Stück beschrieben).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18216045


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.