SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Sachsen-Gotha: Magdalena Sibylla
  • Sachsen-Gotha: Magdalena Sibylla
  • Münze
  • Friedrich I. (1675-1691), Herzog von Sachsen-Gotha-Altenburg, Herzogtum, Münzherr
  • 1681
  • Land: Deutschland (Land)
    Region: Thüringen (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Gotha
  • Nominal: Taler, Material: Silber, Stempelstellung: 6, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 28,92 g
    Durchmesser: 40 mm
  • Ident.Nr. 18217799
  • Sammlung: Münzkabinett | Neuzeit | 17. Jh.
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Reinhard Saczewski
Beschreibung
Vorderseite: MAGD SIBIL D S I C - ET M MORT AD D VII MDCLXXXI. Umschrift, Brustbild der Magdalena Sibylla mit Perlenkette, Ohrgehänge, hochgestecktem Haar und Lorbeerkranz nach links.

Rückseite: FRIDERICVS / D S I C ET M / CONIVGI / INCOMPA/RABILI F F / VIX ANN / XXXII MENS / IV D V. Postament mit Inschrift, links und rechts Palmzweige, unten Schleife.

Kommentar: Magdalena Sibylla von Sachsen-Weißenfels (geboren 1648 in Halle, gestorben 1681 in Gotha), war durch Heirat 1669 mit dem Erbprinzen Friedrich von Sachsen-Gotha Herzogin von Sachsen-Gotha-Altenburg. Sie starb schon mit 32 Jahren und ist in der Fürstengruft der Schlosskirche auf Schloss Friedenstein in Gotha bestattet. Ihr Sohn bestieg als Herzog Friedrich II. den Gothaer Thron. Magdalena Sibylla ist durch ihre Nachkommen Stammmutter sowohl von Königin Viktoria von England als auch von deren Gemahl Prinz Albert.

Literatur: J. S. Davenport, German Secular Talers 1600-1700 (1976) Nr. 7463; W. Steguweit, Geschichte der Münzstätte Gotha vom 12.-19. Jahrhundert (1987) 190 Nr. 134.

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18217799


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.