SMB-digital

Online collections database

Byzanz: Irene
  • Byzanz: Irene
  • Münze
  • Irene (797-802), Kaisertum (MA/NZ), Münzherr
  • 797-802
  • Land: Türkei (Land)
    Region: Thrakien (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Konstantinopolis
  • Nominal: Solidus, Material: Gold, Stempelstellung: 6, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 4,33 g
    Durchmesser: 20 mm
  • Ident.Nr. 18217853
  • Sammlung: Münzkabinett | Mittelalter | Frühmittelalter (476 bis 900)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Reinhard Saczewski
Description
Vorderseite: EIRInH - bASILISSH. Drapierte Büste der Irene mit Krone und Stola (loros). Sie hält in ihrer r. Hand einen Globus (sphaira) mit Kreuz und in ihrer l. Hand ein Kreuzzepter.

Rückseite: EIRInH - bASILISSH Θ. Drapierte Büste der Irene mit Krone und Stola (loros). Sie hält in ihrer r. Hand einen Globus (sphaira) mit Kreuz und in ihrer l. Hand ein Kreuzzepter.

Kommentar: Gelocht. - Irene übernahm die alleinige Regierungsgewalt nach der Entmachtung ihres Sohnes Constantinus V. am 19. August 797. Sie selbst wurde durch Anhänger des Nikephorus I. im Zuge einer Palastrevolte am 30. Oktober 802 vertrieben und starb im Exil auf Lesbos am 9. August 803.

Literatur: Ph. Grierson, Catalogue of the Byzantine coins in the Dumbarton Oaks Collection and in the Whittemore Collection III-1 (1973) 349 Nr. 1 b (datiert 797-802); D. R. Sear, Byzantine coins and their values ²(1987) 305 Nr. 1599. Vgl. B. Kluge, Numismatik des Mittelalters (2007) Nr. 1435 (X statt Θ).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18217853


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.