SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Victorinus
  • Victorinus
  • Münze
  • Victorinus, Antike Herrscherprägung, Münzherr
  • 269-271 n. Chr.
  • Land: Deutschland (Land)
    Region: Germania (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Köln?
  • Nominal: Denar (ANT), Material: Silber, Stempelstellung: 5, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 3,69 g
    Durchmesser: 19 mm
  • Ident.Nr. 18218166
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Römische Kaiserzeit (-30 bis 283)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Dirk Sonnenwald
Beschreibung
Vorderseite: IMP VICTORINVS P F AVG. An der l. Schulter drapierte Büste des Victorinus mit Lorbeerkranz in der Brustansicht nach r.

Rückseite: VICTO-RI-A AVG. Victoria mit Kranz in der erhobenen r. Hand und geschultertem Palmzweig in der l. Hand nach r.

Kommentar: Schulte (1983) 143 Nr. 50 a-d kennt vier Abschläge eines Aureustyps. - M. Piavonius Victorinus (reg. 269-271 n. Chr.) wurde im Herbst 269 n. Chr. zum Kaiser des Sonderreiches erhoben und in Gallien und Britannien anerkannt. Anfang (?) 271 n. Chr. wurde er aus privaten Motiven bei Köln ermordet.

Literatur: B. Schulte, Die Goldprägung der gallischen Kaiser von Postumus bis Tetricus (1983) 143 Nr. 50 a (dieses Stück, datiert seine Gruppe 3 b Januar 271 n. Chr.); RIC V-2 Nr. 93 a (southern mint); G. Elmer, Die Münzprägung der Gallischen Kaiser in Köln, Trier und Mailand, Bonner Jahrbücher 146, 1941, 70 Nr. 707 (Silberabschlag eines Aureustyps, Trier, Mitte bis Ende 269 n. Chr.); J. Mairat, The Coinage of the Gallic Empire (2014) Nr. 678,3 (dieses Stück, Köln issue 4, ca. Januar 271 n. Chr.).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18218166


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.