SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Bundesrepublik Deutschland: 2002 Documenta Kassel
  • Bundesrepublik Deutschland: 2002 Documenta Kassel
  • Münze
  • 2002
  • Land: Deutschland (Land)
    Münzstätte/Ausgabeort: Hamburg
  • Nominal: 10 Euro, Material: Silber, Stempelstellung: 12, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 18,1 g
    Durchmesser: 33 mm
  • Ident.Nr. 18218518
  • Sammlung: Münzkabinett | Neuzeit | Deutschland Gedenkmünzen 20.-21. Jh. (1901 bis heute)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Dirk Sonnenwald
Beschreibung
Vorderseite: d / DOCUMENTA / KASSEL. Das Logo 'd' der ersten Documenta im Jahr 1955 wird von gewinkelten Linien umflossen.

Rückseite: 10 EURO / BUNDESREPUBLIK / DEUTSCHLAND / 2002. Links oben der Bundesadler, die zwölf Euro-Sterne in einem fast geschlossenen Kreis angeordnet. Oben das Münzstättenkürzel J für Hamburg.

Rand: KUNST

Kommentar: Gedenkmünze anlässlich der Documenta Kassel. Die Randaufschrift Kunst ist in den Sprachen Englisch, Hindi, Maori, Hebräisch, Russisch, Arabisch, Igbo und Chinesisch wiederholt. - Protokollauszug der Preisgerichtssitzung: 'Die Bildseite greift in sehr deutlicher Form das graphische Erscheinungsbild der 1. Documenta im Jahre 1955, das von dem ersten künstlerischen Leiter Arnold Bode als Logo ausgewählte kleine „d“, auf. Der Verzicht auf weitere symbolische Darstellungen oder künstlerische Zitate aus der Geschichte der Institution entspricht am besten dem Erscheinungsbild und dem Anspruch der globalen Ausstellung zeitgenössischer Kunst. Obwohl die documenta kein durchgehend einheitliches graphisches Erscheinungsbild aufweist, wurde von den verschiedenen künstlerischen Leitern das kleine „d“ immer wieder benutzt oder zitiert. Die das „d“ rahmenden Linien sind keine Begrenzung. Sie symbolisieren den Fluss, in dem sich die zeitgenössische Kunst und Kultur weiterentwickelt. Die Gestaltung der Wertseite entspricht mit Adler, Nominalbezeichnung und Wertzahl in ihrer Klarheit der Gestaltung der Bildseite. Die Jury hob besonders hervor, dass der vorliegende Entwurf am klarsten die Intentionen der „documenta Kassel“ verkörpert.'

Literatur: BGBl. vom 25. März 2002 Teil I S. 1253; Änderung vom 2. Dezember 2002 S. 4527; P. Arnold - H. Küthmann - D. Steinhilber, Grosser deutscher Münzkatalog von 1800 bis heute. 19. Auflage (2003) Nr. 353; K. Jaeger, Die deutschen Münzen seit 1871. 19. Auflage (2005) Nr. 492; G. Dethlefs - W. Steguweit (Hrsg.), GeldKunst KunstGeld. Deutsche Gedenkmünzen seit 1949. Gestaltung und Gestalter. Die Kunstmedaille in Deutschland 22 (2005) 361 Nr. 98; G. und G. Schön, Weltmünzkatalog 20. Jahrhundert von 1900 bis 2006. 35. Auflage (2007) 557 Nr. 353.

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18218518


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.