SMB-digital

Online collections database

Preußen: Friedrich II.
  • Preußen: Friedrich II.
  • Münze
  • Friedrich II. (1740-1786), König in, seit 1772 von Preußen, Königtum (MA/NZ), Münzherr
  • 1740
  • Land: Deutschland (Land)
    Region: Brandenburg (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Berlin
  • Nominal: Dukat (Huldigungsdukat), Material: Gold, Stempelstellung: 12, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 3,49 g
    Durchmesser: 22 mm
  • Ident.Nr. 18219117
  • Sammlung: Münzkabinett | Neuzeit | 18. Jh.
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)
Description
Vorderseite: FRIDERICVS BORVSSORVM REX. Kopf Friedrich II. nach rechts.

Rückseite: VERITATI / ET / IVSTITIAE // HOMAG BEROL / D 3 AVG / MDCCXL [AE ligiert. Für Wahrheit und Gerechtigkeit Huldigung Berlin am 3. August 1740]. Aufschrift in sechs Zeilen.

Rand: Kerbrand

Kommentar: Ausgegeben zur Huldigung in Berlin am 3. August 1740 und in Königsberg am 20. Juli 1740. Huldigungsmünzen und -medaillen wurden am Tage der Huldigung durch die Stände vom neuen König als Geschenke des Herrschers an die Untertanen verteilt. In Brandenburg-Preußen war diese landesväterliche Sitte von 1640 bis 1840 üblich. Den Porträtstempel für die Huldigungsdukaten von 1740 schnitt der Medailleur Ludwig Heinrich Barbiez. Die Vorlage dazu stammt von dem Maler Johann Harper. Das unvorteilhafte adipöse Bild des Königs, dessen Habitus meist als scharf geschnittenes Altersbild überliefert ist, entsprach wohl tatsächlich dem zeitweiligen Aussehen des Herrschers. Der Feingehalt der Dukaten betrug 986/1000. Laut Menadier (1901) sind von diesen Huldigungsdukaten nur 136 Stück geprägt worden.

Literatur: J. C. von Soothe, Auserlesenes und höchstansehnliches Ducatenkabinett (1784) Nr. 473; J. Menadier, Schaumünzen des Hauses Hohenzollern (1901) 82; F. Freiherr von Schrötter, Das preußische Münzwesen im 18. Jahrhundert, II. Die Münzen aus der Zeit des Königs Friedrich II. des Großen (1904) Nr. 1; G. Hahn - A. Kernd'l, Friedrich der Große im Münzbild seiner Zeit (1986) 120 Abb. 1; A. L. und I. S. Friedberg, Gold Coins of the World from ancient times to the present. 7. Auflage (2003) Nr. 2366; M. Olding, Die Münzen Friedrichs des Großen ²(2006) Nr. 374; G. und Schön, Deutscher Münzkatalog 18. Jahrhundert 1700-1806. 4. Auflage (2008) Nr. B 87; F. Freiherr von Schrötter (Hrsg.), Wörterbuch der Münzkunde (1930) 276; B. Kluge - M. Alram (Hrsg.), Goldgiganten. Das große Gold in der Münze und Medaille. Das Kabinett 12 (2010) 111 Nr. I 4.10 mit Abb. (dieses Stück); M. Olding, Die Münzen Friedrichs des Großen (2006) Nr. 374; Die Münzen Friedrichs II. (2012) Nr. 1.1/1 (dieses Stück).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18219117


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.