SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Priene
  • Priene
  • Münze
  • ca. 244-248 n. Chr.
  • Land: Türkei (Land)
    Region: Ionien (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Priene
  • Material: Bronze, Stempelstellung: 6, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 10,99 g
    Durchmesser: 29 mm
  • Ident.Nr. 18220449
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Griechen, Römische Kaiserzeit (-30 bis 283)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Dirk Sonnenwald
Beschreibung
Vorderseite: Μ ΩΤΑ CΕΥ-Η[ΡΑ] C[ΕΒΑ]C. Drapierte Büste der Otacilia Severa mit Stephane in der Brustansicht nach r.

Rückseite: ΕΠΙ ΑΡΧΙΠΡΥ ΝΟ/CΧΙΩΝΟC ΠΡ/ΙΗ-Ν/ΕΩΝ. Men steht in der Frontalansicht, den Kopf nach l. Den l. Arm stützt er auf ein Zepter, die ausgestreckte r. Hand hält eine Schale (phiale).

Kommentar: Vor dem Hals ein Gegenstempel mit dem Buchstaben B im runden, vertieften Feld. Laut Regling (1927) 154 kommt dieser Stempel auf vielen anderen kleinasiatischen und nordgriechischen Münzen vor, markiert möglicherweise die Wertstufe von 2 Assaria und - „mag aufgrund eines Münzvertrages von mehreren Städten dieser Gegend aufgeprägt worden sein“. Laut Howgego (1985) 265-266 ist dieser Gegenstempel-Typ nach 260 n. Chr. angebracht worden.

Literatur: K. Regling, Die Münzen von Priene (1927) 112 Nr. 215,1 (dieses Stück, ca. 244-249 n. Chr.). - Zum Gegenstempel: C. J. Howgego, Greek Imperial Countermarks. Studies in the Provincial Coinage of the Roman Empire (1985) 265 Nr. 763 h (dieses Stück).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18220449


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.