SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Byzantion: Lysimachi
  • Byzantion: Lysimachi
  • Münze
  • ca. 190-175 v. Chr.
  • Land: Türkei (Land)
    Region: Thrakien (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Byzantion
    Fundort: Irak (Land)
    Fundort: Babylon (Ort)
  • Nominal: Tetradrachme, Material: Silber, Stempelstellung: 12, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 12,93 g
    Durchmesser: 36 mm
  • Ident.Nr. 18267735
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Griechen, Hellenismus (-336 bis -30)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Bernhard Weisser
Beschreibung
Vorderseite: Kopf Alexander des Großen mit Ammonshorn und Diadem nach r.

Rückseite: [BAΣ]IΛΕΩΣ / [ΛYΣIMAX]OY. Nach l. sitzende Athena Nikephoros in Rüstung mit Schild und Speer. Im l. F. innen ein Monogramm. Im Abschnitt ein Dreizack.

Literatur: K. Regling, Hellenistischer Münzschatz aus Babylon, ZfN 38, 1928, 92 ff. 104 Nr. 8 (dieses Stück) = IGCH I Nr. 1774; C. A. Marinescu, Making and spending money along the Bosporus: The Lysimachi coinages minted by Byzantium and Calchedon and their socio-cultural context. UMI Diss. (1996) 119-122 Nr. 287,1 (dieses Stück, issue 108, datiert ca. 190-175 v. Chr.). Ebd. 291-293 Nr. 39 zum Babylonhort (datiert ca. 155-150 v. Chr.).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18267735


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.