SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Deckelterrine mit türkisfarbenem Fond
  • Deckelterrine mit türkisfarbenem Fond
  • Deckelterrine
  • Königliche Porzellanmanufaktur Meißen, Ausführung, Hersteller
  • um 1733
  • Faktischer Entstehungsort: Meißen
  • Porzellan mit Malerei und Vergoldung
  • Höhe x Breite x Tiefe: 27 x 22 x 18 cm
  • Ident.Nr. HF 49 a,b
  • Sammlung: Kunstgewerbemuseum
  • © Foto: Kunstgewerbemuseum der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Beschreibung
Multimedia
Inventareintrag: "Deckelterrine, oval, mit vergoldetem Wulstfuß und zwei Maskarongriffen. Deckel gewölbt, zeltartig verjüngt, mit reliefiertem und vergoldetem Eierstabrand, durchbrochener kronenartiger Deckelknauf über abschließender Kuppel mit Wulstrand und Akanthusbelag. Türkisfarbener Grund. Auf beiden Teilen Aussparungen mit bunten Chinesenbildern in vierpaßförmigen Goldfiligranrahmen. Am Deckelrand und an der Kuppel Kauffahrtenbilder in Purpurmalerei. Auf einem der farbigen Bilder des Unterteils: chinesischer Kaiser mit den Zügen Augusts des Starken (?), thronend, vor ihm zwei Chinesen, die einen Paravent mit dem gekrönten Monogramm SD (Sophie Dorothea) über dem preußischen schwarzen Adler vorzeigen. - Unterteil gekittet und gesprungen, Deckelrand repariert.
Die Chinoiserien nach Falke Pantheon von J.G. Höroldt, was sicher nicht stimmt."

Das Stück ist seit dem II. Weltkrieg verschollen. MAKR


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.