SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Share Regenjacke für Kinder
  • Share Regenjacke für Kinder
  • Regenjacke für Kinder
  • Tchibo, Vertrieb
  • 2019
  • Herkunft (Allgemein): Hamburg (Stadt)
  • Polyester, Baumwolle; maschinengenäht
  • Größe: 104
    Länge: 45 cm
  • Ident.Nr. N (27 L) 55/2019,a-b
  • Sammlung: Museum Europäischer Kulturen
  • © Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Christian Krug
Beschreibung
a) nachhaltig produzierter Regenmantel mit abnehmbarer Kapuze aus hellblauen Polyestergewebe, bedruckt mit roten, blauen und schwarzen Streublümchen und einem Innenfutter aus blauem Baumwolljersey. Das Futter der Ärmel besteht aus Polyester. Die Jacke wird mit einem Reißverschluss geschlossen. Sie hat zwei Taschen für die Hände und oben links eine weitere mit Reißverschluss. Innen mittig unter der Aufhängung befindet sich ein Schild, um Name und Telefonnummer einzutragen.

b) Pressemitteilung der Firma Tchibo: "Ein Jahr Tchibo Share: Top oder Flop" Bilanz über nachhaltig produzierte Kleidung zur Miete

Der Regenmantel ist ein Produkt, das die Firma Tchibo zur Miete anbietet. Partner für die Umsetzung ist die Magdeburger Firma kilenda.

Das Ver-, und Anmieten von Kleidungsstücken wurde zwischen 2010-2020 immer beliebter, vor allem haben Start Ups diese Idee popularisiert und vermieten Kleidungsstücke über Onlineportale. Tchibo als einer der größten Textil- und Bekleidungshändler Deutschlands griff diese Idee als erster Großunternehmen auf. Über die Homepage von Tchibo kann Tchibo Share erreicht werden und dort können sowohl Kinder- als auch Erwachsenenkleidungsstücke angemietet werden. Die Miete für einen Frauenmantel betrug 2019 circa 9,99 Euro. Eine Regenjacke für Kinder wie jene kostete 2019 pro Monat 3,99 Euro. Will man ein Kleidungsstück nicht mehr haben, schickt man es zurück und beendet so die Miete. Das Kleidungsstück wird dann gereinigt und weitervermietet. Dadurch wird ein Kleidungsstück länger und öfter getragen. Die Ressourcen, die in die Herstellung eines Kleidungsstück geflossen sind, haben sich so eher rentiert.
Ob sich das Ver- und Anmieten von Kleidungsstücken als Geschäftsmodell durchsetzen wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt (2019) schwer zu sagen.


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.