SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Ein Teures Europa
  • Ein Teures Europa
  • T-Shirt
  • 2019
  • Gebrauchsort: Berlin (Stadt)
  • Baumwolle, bedruckt
  • Größe: L
  • Ident.Nr. N (26 D) 60/2019
  • Sammlung: Museum Europäischer Kulturen
  • © Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Christian Krug
Beschreibung
weißes T-Shirt mit dem Aufdruck "Ein Teures Europa" "AMRANDVONEUROPA.CITY", sowie dem europäischen Sternenkranz mit sechs gelben Sternen.

Alexis Hyman-Wolff und Yves Mettler, ein Schweizer Künstler, haben das Projekt "Am Rand von EuropaCity" http://amrandvoneuropa.city/ entwickelt und betreut. Dabei geht es um viele verschiedene städteplanerische Aspekte, vor allem aber darum, welche Verbindungen von der neu gebauten EuropaCity (hinter dem Berliner Hauptbahnhof) zu den sie umgebenden gewachsenen Kiezen Lehrter Straße in Moabit und Sprengel-Kiez im Wedding hergestellt werden können. Welche Infrastruktur ist in der EuropaCity geplant, wie soll dort Nachbarschaft und Zusammenleben funktionieren, welche Wohnmodelle (CoHousing u.a.) sind dort vorgesehen? Und was hat die EuropaCity überhaupt mit Europa zu tun?
Das partizipative Projekt im öffentlichen Raum begann im Sommer 2018 mit Spaziergängen am Rand der und durch die EuropaCity und endete mit einer performativen öffentlichen Aktion am 26.5.2019. Ausführlich wird das Projekt im beigefügten Artikel (pdf tip) erläutert. Bei den verschiedenen Spaziergängen und anschließenden Diskussionen und Arbeitstreffen mit interessierten Anwohnern und Kiez-Vereinen plante man schließlich die diversen Interventionen im öffentlichen Raum am Tag der Europawahlen am 26.5.2019. Das T-Shirt "Ein teures Europa" ist eines der T-Shirt Motive, die an diesem Tag getragen wurden.


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.