SMB-digital

Online collections database

gendang indunga
  • gendang indunga
  • Doppelkonustrommel
  • Arthur Simon, Sammler
  • Indonesien (Land/Region)
    Nord-Sumatra (Insel/Region)
    Karo-Batak (Ethnie)
  • Korpus: Holz des Nangka- oder Tualangbaumes; Fell: Nipuh (Fuchsart); Innenrahmen: Bambus, lederumwickelt, Schnürre (Kuh oder Büffel)
  • Höhe: 41 cm
    Breite: 84 cm (breiteste Stelle)
    Durchmesser: 49 cm (obere Membran)
    Durchmesser: 37 cm (untere Membran)
  • Ident.Nr. VII c 226 a
  • Sammlung: Ethnologisches Museum | Musikethnologie
  • © Foto: Ethnologisches Museum der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Susanna Schulz
Description
Related Objects
Höhe der Bambusringe, die die Membran halten: je 1,2 cm; Breite oben 0,[..], unten 0,7 cm. Bei der oberen Membran
schließt der Ring in gleicher Höhe ab, bei der unteren steht er um ca. 4 mm vor. Ein aus vier Einzelschnürren zusammengeknoteter Lederriehem verspannt oberen und unteren
Bambusrahmen. Jeweils dort, wo er auf der Innenseite unter den Ring geführt wird, ist er durch das den Ring umwickelnde Leder gezogen. Der Lederriehmen spart eine Halterungsschlaufe aus.
Das Holz ist von dunklerem ocker-braun, unbemalt, glatt, leicht glänzend. Obere Membran: rötlich-braun; untere: weiß.
In einer Entfernung von 4,9 cm von der oberen Membran ist die Trommel am breitesten. An den Lederriemen teilweise noch Reste der Fellhaare.

Funktion/Gebrauch: nur eine Membran wird- mittels der beiden Schlegel- gespielt. Teil des Gendang-Ensambles, übernimmt solistische Improvisationspartien.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.