SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Postumus
  • Postumus
  • Münze
  • Postumus, Antike Herrscherprägung, Münzherr
  • 260-269 n. Chr.
  • Land: Deutschland (Land)
    Region: Germania (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Köln?
    Fundort: Türkei (Land)
    Fundort: Priene (Ort)
  • Nominal: Doppeldenar, Material: Silber, Stempelstellung: 7, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 2,93 g
    Durchmesser: 20-23 mm
  • Ident.Nr. 18271959
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Römische Kaiserzeit (-30 bis 283)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Bernhard Weisser
Beschreibung
Vorderseite: IMP C POSTVMVS [P F] AVG. Drapierte Panzerbüste des Postumus mit Strahlenkrone in der Brustansicht nach r.

Rückseite: HERC DEVS-ON[I]ENSI. Hercules steht in der Vorderansicht, Kopf nach r. Die r. Hand ist auf seine Keule gestützt, über dem l. Arm liegt ein Löwenfell. In der l. Hand der Bogen.

Kommentar: Schrötlingsriss.

Literatur: RIC V-2 Nr. 64 (Köln); H.-J. Schulzki, Die Antoninianprägung der gallischen Kaiser von Postumus bis Tetricus (1996) 52 Nr. 25 (Münzstätte I, 260/261 n. Chr.); G. Elmer, Die Münzprägung der Gallischen Kaiser in Köln, Trier und Mailand, Bonner Jahrbücher 146, 1941, 41-42 Nr. 124, 131 oder 187 (Köln, Mitte oder Ende 260 n. Chr.); J. Mairat, The Coinage of the Gallic Empire (2014) Nr. 100 (Trier, Issue 3, 261 n. Chr.).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18271959


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.