SMB-digital

Online collections database

Pergamon
  • Pergamon
  • Münze
  • ca. 214-217 n. Chr.
  • Land: Türkei (Land)
    Region: Mysien (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Pergamon
  • Material: Bronze, Stempelstellung: 6, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 12,95 g
    Durchmesser: 33 mm
  • Ident.Nr. 18224692
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Griechen, Römische Kaiserzeit (-30 bis 283)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)
Description
Vorderseite: IOVΛIA ΔOMNA CEBACTH. Drapierte Büste der Iulia Domna in der Brustansicht nach r.

Rückseite: [EΠI CTP IO-V-Λ ANΘIMOV ΠEPΓA]/MHNΩN // ΠPΩTΩN Γ ΝE/OKOPΩN. Herakles hebt den Giganten Antaios im Ringkampf vom Boden hoch. Er kann ihn auf diese Art besiegen, da dieser durch den fehlenden Kontakt mit seiner Mutter Ge (griech. Erde) keine neu Kraft schöpfen kann.

Kommentar: Frisur der Iulia Domna hier noch im Typus Gabii, in Gebrauch bis ca. 206 n. Chr. Die Verleihung der dritten Neokorie von Pergamon ist sicher erst nach 209, genauer in das Jahr 213 n. Chr. zu datieren.

Literatur: B. Weisser, Die kaiserzeitliche Münzprägung von Pergamon (Diss. Phil München 1995) 12.1.2. Typ 1835 Nr. 1007 (diese Münze).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18224692


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.