SMB-digital

Online collections database

Mittel-Kelten: Süddeutsche „Kreuzmünzen“
  • Mittel-Kelten: Süddeutsche „Kreuzmünzen“
  • Münze
  • ca. 170-50 v. Chr.
  • Land: Deutschland (Land)
    Region: Bayern (Region)
  • Nominal: Quinar, Material: Silber, Stempelstellung: 3, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 2,06 g
    Durchmesser: 13 mm
  • Ident.Nr. 18273217
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Griechen, Hellenismus (-336 bis -30)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Bernhard Weisser
Description
Vorderseite: Kopf mit Haaren, die durch eine Linie vom Gesicht getrennt sind, nach r.

Rückseite: Kreuz mit vier Feldern. In zwei Feldern sich jeweils gegenüberstehend drei pyramidal angeordnete Kreise und zwei Winkel mit der Spitze nach innen.

Kommentar: Kreuzquinare vom Typus Kellner „Dühren“. Fundorte dieses Typs liegen hauptsächlich in Bayern mit Manching als wahrscheinlicher Prägestätte [vgl. Nick (2001) 46]. Vereinzelt aufgetreten ist der Typ ebenfalls in Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz sowie Österreich (Land Salzburg).

Literatur: K. Castelin, Die Kreuzmünzen in Süddeutschland, SNR 49, 1970, 83 Nr. 1 (dieses Stück); H.-J. Kellner, Die Münzfunde von Manching und die keltischen Fundmünzen aus Südbayern (1990) Typenübersicht 6, Dühren (Süddeutschland, datiert ca. Latène C2/D1); M. Nick, Gabe, Opfer, Zahlungsmittel. Strukturen keltischen Münzgebrauchs im westlichen Mitteleuropa I-II. FBAG 12 (2001) Taf. 2,16 (Typ Dühren, datiert ca. 3. Viertel 2. Jh. v. Chr.-Latène D1). Vgl. G. Savès, Les monnaies gauloises à la croix (1976) 222 Nr. 473 (dort statt Winkel Pfeile, Gruppe „à la croix d'Outre-Rhin“ série II).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18273217


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.