SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

West-Kelten: Südgallische „monnaie à la croix“
  • West-Kelten: Südgallische „monnaie à la croix“
  • Münze
  • ca. 100-50 v. Chr.
  • Land: Frankreich (Land)
  • Material: Silber, Stempelstellung: 12, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 3,58 g
    Durchmesser: 15 mm
  • Ident.Nr. 18272940
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Griechen, Hellenismus (-336 bis -30)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Bernhard Weisser
Beschreibung
Vorderseite: Kopf nach l. Davor zwei sich entgegenschwimmende gezackte Delphine.

Rückseite: Kreuz mit Mittelpunkt und vier Feldern. Im ersten F. l. oben ein Bogen mit einem Korn, r. daneben im zweiten F. ein Bogen mit einem Korn, im dritten F. l. unten eine Axt, r. daneben im vierten F. ein Bogen mit einer Ellipse.

Kommentar: Vorderseitenstempel dezentriert. - Typus Savès série XIII der sogenannten Gruppe „à tête cubiste“ variété 2. Im Allgemeinen wurden die charakteristischen Kreuzmünzen aus dem Südwesten Galliens den literarisch belegten Volcae Tectosages zugeschrieben. Jedoch siedelten noch andere keltische Gruppen in diesem Gebiet und daher wird die unverfänglichere Sammelbezeichnung „monnaies à la croix“ bevorzugt.

Literatur: G. Savès, Les monnaies gauloises à la croix (1976) 127 Nr. 55 (Gruppe „à tête cubiste“ série XIII variété 2); J.-C. Richard Ralite - C. Lopez, Les monnaies à «la croix» ou «à la roue» de la société archéologique de Montpellier, Revista Numismática OMNI 11, 2017, 22. 30 ff. Nr. 473-515 (Groupe cubiste, datiert ca. 1. Hälfte bis zweite Hälfte 1. Jh. v. Chr.).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18272940


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.