SMB-digital

Online collections database

West-Kelten: „Catuvellauni“
  • West-Kelten: „Catuvellauni“
  • Münze
  • Cunobelin, Stammesprägung, Münzherr
  • ca. 10-40 n. Chr.
  • Land: Großbritannien (Land)
    Region: Britannien (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Colchester (Camulodunum)?
  • Material: Bronze, Stempelstellung: 12, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 2,28 g
    Durchmesser: 16 mm
  • Ident.Nr. 18275264
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Griechen, Römische Kaiserzeit (-30 bis 283)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Bernhard Weisser
Description
Vorderseite: CVNOBEL-IN-I. Männlicher Kopf mit Lorbeerkranz nach l.

Rückseite: TAS-CIOVA-NI [F]. Kentaur mit Mantel (sagum?) bläst in ein Horn nach r.

Kommentar: Cunobelin ist der bekannteste keltische König Britanniens, sein Leben diente als Vorlage für Shakespeares Cymbeline. Die intensive Münzprägung des Cunobelin ergänzt die spärliche literarische Überlieferung zu seiner Person. Sie zeugt unter anderem von der Expansion seines Einflussgebietes über nahezu ganz Südbritannien. Auf der Rückseite sein Abstammungsnachweis (filiation) als Sohn des Tasciovanus [TASCIOVANI F(ilius)].

Literatur: R. D. Arsdell, Celtic Coinage of Britain (1989) Nr. 2089-1 (Trinovantian W, ca. 20-43 n. Chr.); BMC Iron Age Nr. 1968-1971 (datiert ca. frühes 1. Jh. n. Chr.); Ch. Rudd (Hrsg.), Ancient British Coins (2010) Nr. 2957 (ca. 8-41 n. Chr.).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18275264


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.