SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Grabcippus in Türform
  • Grabcippus in Türform
  • Cippus (Skulptur / Relief / Grabrelief)
  • 1. Jh.v.Chr.
  • Fundort: Vulci (Italien / Etrurien)
  • Travertin
  • Objektmaß: 119 x 47 x 32 cm
  • Ident.Nr. SK 1207
  • Sammlung: Antikensammlung
  • © Foto: Antikensammlung der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Johannes Laurentius
Beschreibung
Vorderseite des Steins als Tür mit vier kassettenartig vertieften Feldern gebildet; in den unteren Feldern Ringgriffe, zwischen den Feldern scheibenförmige Belege; lateinische Inschrift: Posilla Poblicia Sex(ti) f(ilia)

Grabmälern in Gestalt von Türstelen liegt die Vorstellung von der Grab- oder Unterweltstür zugrunde. Die Romanisierung Vulcis - nach 90 v.Chr. römisches Municipium - hatte den Übergang von etruskischen zu lateinischen Inschriften auf den Grabsteinen zur Folge.


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.