SMB-digital

Online collections database

Papposilen
  • Papposilen
  • Statue, bekleidet, stehend (Skulptur / Rundplastik / Rundplastik, männlich)
  • Anfang 2. Jh.n.Chr.
  • Fundort: Quirinal, nordwestl. Abhang, hinter Palazzo Gentili (Italien / Latium / Rom)
  • Marmor, pentelisch
  • Objektmaß: 164 x 98 x 55 cm
  • Ident.Nr. SK 278
  • Sammlung: Antikensammlung
  • © Foto: Antikensammlung der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Johannes Laurentius
Description
Statue eines Schauspielers in der Rolle als Papposilen, des ältesten und ruhugsten der Silene. Das Gesicht hat maskenhafte Züge, ohne jedoch eine wirkliche Theatermaske wiederzugeben. Die Bekleidung - ein Schaffell und ein um die Hüften gegürteter Mantel - ist typischer Bestandteil der Tracht vieler Papposilene. Das Kostüm entspricht dem Bühnenkleid des Papposilen im klassischen griechischen Satyrspiel. Typologisch geht der Berliner Papposilen auf eine weit ältere Schöpfung aus klassischer oder hellenistischer Zeit zurück.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.