SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

All her Zu Disen gnaden bilt hat sein Zue flucht genomben Johanes Piechlar van sollä in der gefehrlichen fichsucht ist vor unglich er halten worden gott sey Dankb und  Maria in Ebigkheit amen: 1743.
  • All her Zu Disen gnaden bilt hat sein Zue flucht genomben Johanes Piechlar van sollä in der gefehrlichen fichsucht ist vor unglich er halten worden gott sey Dankb und Maria in Ebigkheit amen: 1743.
  • Votivtafel; Votivbild der Muttergottes vor Lichtloch mit hellem Wolkenkissen
  • Marie Andree-Eysn (11.11.1847 - 30.1.1929), Sammler
  • 1743
  • Gebrauchsort: Kleinhöhenkirchen, Holzolling / BA Miesbach, Bayern
  • Öl auf Holz
  • Höhe x Breite: 58 x 46,5 cm
  • Ident.Nr. A (32 K 1) 2/1913
  • Sammlung: Museum Europäischer Kulturen
  • © Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Ute Franz-Scarciglia
Beschreibung
Vor Lichtloch mit hellem Wolkensaum stehende Muttergottes, in der Rechten das Kind, in der Linken eine Traube. Der blaue Himmel zum Horizent hin gelb.Kette schneebedeckter Berge. Im Vordergrund zehn Rinder, vier Kälber, linker Hand knieender Mann, rechts knieend Frau. Unter der Darstellung breites weißes Schriftband, das zu den Enden hin rot wird: All her Zu Disen gnaden bilt hat sein Zue flucht genomben Johanes Piechlar van sollä in der gefehrlichen fichsucht ist vor unglich er halten worden gott sey Dankb und Maria in Ebigkheit amen: 1743.
Der um das Bild gefügte Rahmen goldig braun.


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.