SMB-digital

Online collections database

  • Riechbüchse
  • Mathias Brandt-Meinert, Hersteller
  • 1799
  • Herstellungsort: Tondern, Dänemark
    Gebrauchsort: Schleswig-Holstein
  • Silber
  • Höhe x Breite: 10 x 7 cm
  • Ident.Nr. A (30 W 9)
  • Sammlung: Museum Europäischer Kulturen
  • © Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Ute Franz-Scarciglia
Description
Die Riechbüchse hat die Form einer Urnen-Vase mit einem Krönungsaufsatz. Sie ist in der Mitte und am Fuß aufklappbar.
Auf der Leibung sind Bandschleifen, Girlanden und Ranken getrieben. Die Krone, Öffnungsränder, ein Blumenmedaillon und der Fuß sind vergoldet.
Das Monogramm "H K" und die Jahreszahl "1799" sind auf den Boden des Fußes eingraviert.
Im Fußkästchen befindet sich die Marke des Goldschmieds Mathias Brandt Meinert aus Tondern (Dänemark) geb. 1732, Bürger 1758, gest. 1825.

Literatur:
Hubert Stierling, Wolfgang Scheffler, Goldschmiedezeichen von Altona bis Tondern, Neumünster 1955 Bd. I


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.