SMB-digital

Online collections database

  • Staatssiegel von Abessinien
  • Gerhard Rohlfs (14.4.1831 - 2.6.1896), Sammler
  • 1868
  • Sudan (Land/Region)
    historische Bezeichnung: Abessinien
    Äthiopien ? (Land/Region)
  • Silber
  • Durchmesser: 4,6 cm
    Höhe: 5,5 cm
    Höhe: 2 mm (Scheibe)
    Gewicht: < 2 kg
  • Ident.Nr. III A 249
  • Sammlung: Ethnologisches Museum | Afrika
  • © Foto: Ethnologisches Museum der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Description
aus dem Aktenvorgang E 1126/1868: Bericht von Herrn Rohlfs an Wilhelm von Preußen
... es wird dem König überreicht (vgl. auch III A 250a,b; III A 251).
1. das ältere Staatssiegel des König Theodor aus Silber und mit der Doppelinschrift in amharisch un arabisch, welche gleich lautet und meint "ras Kassa sultan el habescha" oder "der Stadthalter Kassa König von Abessinien". Dies Siegel war im Besitze von Eduard Zander, früher vom Herzogw von Anhalt sammelnd halber nach Abessinen geschickt, und später bei König Theosor als "alter ego" angestellt, d.h. er musste mit den königlichen Kleidern angetan, in Schlachten und Gefechten die feindlichen Geschosse vom König ab und auf sich leiten. Das Siegel wurde käuflich erworben.

Der hist. Vollständigkeit halber soll hier auch der unter 4. aufgeführte Gegenstand erwähnt werden, obgleich er sich hier auch nicht mehr im Museum befindet; es war dies eine Krone, die am 27.02.1869 vom König zurückgefordert wurde wurde. (Vgl. Akt. 214/69). Die Krone wurde als Geschenk an Victoria von England nach England geschickt (Vgl. Akt. 286/69). Dem Museum wurden Fotos von der Krone zugestellt. Rohlfs laufte die Krone "während der Plünderung der Bergfeste Magdala am 13.04.1868" ... "und zwar von einem englischen Infanterie Soldaten (wahrscheinlich 33. Regiment)."


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.