SMB-digital

Online collections database

Die Jagd nach dem Glück
  • Die Jagd nach dem Glück
  • Bild
  • Rudolf Friedrich August Henneberg (13.9.1825 - 14.9.1876), Maler
  • 1863-1868
  • Öl auf Leinwand
  • 200 x 383 cm
  • Ident.Nr. A I 40
  • 1868 Ankauf vom Künstler
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Klaus Göken
Description
In der Bildidee zeigt sich Hennebergs Geistesverwandtschaft mit seinem Freund Gustav Spangenberg, der in ähnlicher Weise Allegorien auf das menschliche Schicksal in das Gewand der ›Landsknechtzeit‹ kleidete (vgl. »Zug des Todes«, 1876, Nationalgalerie, Inv.-Nr. A I 242). Ein Edelmann jagt »auf abgetriebenem Pferde dem Trugbild der Fortuna nach. An der über den Abgrund führenden Brücke ist ihm sein guter Engel in Gestalt einer Jungfrau warnend entgegengetreten; sie liegt überritten am Boden; der Teufel, der den Glücksritter begleitet, verwandelt sich in den Tod« (M. Jordan, Beschreibendes Verzeichniss der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie, Berlin 1876, S. 75). Die Arbeit an der Komposition wurde in Italien begonnen, in München weitergeführt und in Berlin vollendet.
Die im Vergleich zum »Wilden Jäger« (Nationalgalerie, Inv.-Nr. A I 233) zeichnerisch scharfe Form, die buntere Lokalfarbigkeit dieses Bildes bedeutet einen Rückgriff auf die deutsche akademische Tradition, den Hermann Riegel mit dem Münchner Aufenthalt in Zusammenhang gebracht hat (vgl. H. Riegel, Rudolf Henneberg, in: Kunstgeschichtliche Vorträge und Aufsätze, Braunschweig 1877, S. 383). Die ersten Entwürfe bis hin zum großformatigen Karton im Maßstab 1:2 (Herzog Anton Ulrich-Museum, Braunschweig) zeigen eine abweichende Komposition. Der Tod sitzt dort mit auf dem Pferd des Ritters, das liegende Mädchen fehlt. Die später veränderte Bildkonzeption erscheint ungleich stärker moralisierend: Aus einem untrennbaren Begleiter des Menschen verwandelt sich der Tod in einen Verfolger und Gegenspieler, zugleich wird das Problem der Entscheidung zwischen Gut und Böse thematisiert und damit das Problem der Willensfreiheit des Menschen.
Der Bildtitel wurde gegen Ende des Jahrhunderts mehrfach wiederverwendet: so von Georges Rochegrosse für das aufsehenerregende symbolische Gemälde »La course au bonheur« (vor 1896) und von Franz von Stuck für den zurückgewiesenen Entwurf eines Deckenbildes für das Reichstagsgebäude (1899). Die Komposition Hennebergs, erlangte bald große Popularität. Hermann Riegel stellte ausdrücklich die Parallele zu »Hunderten und Tausenden unserer Zeitgenossen« her, den Wirtschaftskapitänen der Gründerjahre, die »dem schmeichlerischen Trugbild irdischen Glückes nachgejagt« sind, »unbekümmert um das Schicksal der Ihrigen, unbekümmert um das eigene Heil, bis sie denn mit furchtbarem Krach aus der schwindelhaften Höhe in den furchtbaren Abgrund stürzten« (H. Riegel, Rudolf Henneberg, in: Kunstgeschichtliche Vorträge und Aufsätze, Braunschweig 1877, S. 383). Auch Karikaturen spielten auf die Komposition an: zum Beispiel im »Kladderadatsch« (Ausgabe vom 22.10.1905, 58 Jg., Nr. 43, 1. Beiblatt; Ausgabe vom 30.9.1906, 59 Jg., Nr. 39) oder im »Simplicissimus« (Ausgabe vom 22.9.1930, 35. Jg., 1930, Nr. 26, mit einer Karikatur von Thomas Theodor Heine, die Hitler als Fortuna zeigt, gefolgt von SA-Männern). – Eine Ölskizze im Musée des Beaux-Arts, Dijon. | Claude Keisch


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. links unten: R. Henneberg 1868

AUSSTELLUNGEN
– Berliner Akademie-Ausstellung 1868, Berlin, 1868
– Leipziger Kunstverein, Leipzig, 1868
– Internationale Kunstausstellung, München, 1868
– Weltausstellung, Wien, 1.5.-1.11.1873
– Werke von Rudolf Henneberg, Wilhelm Schirmer, Hugo Harrer. 3. Ausstellung in den oberen Räumen der Königlichen National-Galerie zu Berlin, Berlin, Königliche National-Galerie, 22.3.-12.5.1877
– Exposition Universelle, Paris, 1.5.-10.11.1878
– Der Ball ist rund - Kreis, Kugel, Kosmos, Berlin, Pergamonmuseum, 08.06.-27.08.2006
– Glück - Welches Glück, Dresden, Deutsches Hygiene-Museum, 06.03.2008-04.01.2009

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1868: 46. Kunstausstellung der Königlichen Akademie der Künste. Verzeichniß der Werke lebender Künstler, Ausst.-Kat. Akademie der Künste, Berlin, 1868, Kat.-Nr. 294?
– Ausst.-Kat. Berlin 1877: Werke von Rudolf Henneberg, Wilhelm Schirmer, Hugo Harrer, hrsg. v. Max Jordan, Ausst.-Kat. Königliche National-Galerie zu Berlin 22.3.-12.5.1877, Kat.-Nr. 3
– Ausst.-Kat. Berlin 1974: Aspekte der Gründerzeit, hrsg. v. Peter Hahlbrock und Eberhard Roters, Ausst.-Kat. Akademie der Künste, Berlin 8.9.-24.11.1974, S. 9 mit Abb.
– Ausst.-Kat. Darmstadt 1977: A Böcklin. 1827-1901. Ausstellung zum 150. Geburtstag veranstaltet vom Magistrat der Stadt Darmstadt, hrsg. von Magistrat der Stadt Darmstadt, Ausst.-Kat. Mathildenhöhe Darmstadt, 23.10.1977-11.12.1977, Abb. S. 120
– Ausst.-Kat. Dortmund 2005: Die Kleine Nationalgalerie. Ein Bildersaal deutscher Kunst im 19. Jahrhundert, hrsg. v. Brigitte Buberl, Ausst.-Kat. Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Dortmund 26.6.2005-31.12.2007, S. 17, Abb. S. 17
– Ausst.-Kat. Frankfurt 2000: SeelenReich. Die Entwicklung des deutschen Symbolismus 1870-1920, hrsg. v. Ingrid Erhardt, Simon Reynolds, Ausst.-Kat. Schirn Kunsthalle, Frankfurt am Main 26.2.-30.4.2000; Museum and Art Gallery, Birmingham 26.5.-30.7.2000; Prins Eugens Waldemarsudde, Stockholm, 25.8.-5.11.2000, S. 112, Abb. 2
– Ausst.-Kat. Frankfurt 2001: Regina Bittner, Urbane Paradiese : zur Kulturgeschichte modernen Vergnügens, hrsg. v. Stiftung Bauhaus Dessau, Ausst.-Kat. Stiftung Bauhaus Dessau, 22.6.2001-14.10.2001, S. 69
– Ausst.-Kat. München 1869: Katalog zur I. internationalen Kunstausstellung im Königlichen Glaspalaste zu München, Ausst.-Kat. Königlicher Glaspalast, München, 20.7.-31.10.1869, S. 8, Kat.-Nr. 89
– Ausst.-Kat. Wien 1873: Officieller Kunst-Catalog. Welt-Ausstellung 1873 in Wien, Ausst.-Kat. Wien 1873, S. 156, Kat.-Nr. 468
– Bode 1895: Wilhelm von Bode, "Rudolf Henneberg", in: Die graphischen Künste, hrsg. v. Gesellschaft für Vervielfältigende Kunst, Bd. XVIII, 1895, S. 45-62, S. 56, Taf. bei S. 48
– Boetticher 1891: Friedrich Boetticher, Malerwerke des 19. Jahrhunderts, Leipzig, Schmidt & Günther, 1891, Bd. I, 2, S. 521, Kat.-Nr. 20
– Dioskuren 1856: Max Schasler (Hrsg.), Die Dioskuren. Deutsche Kunst-Zeitung. Hauptorgan der Deutschen Kunstvereine, Berlin, Nicolai, 1856, Jg. 13, 1868, S. 99, 282, 302 f.
– Hütt 1986: Wolfgang Hütt, Deutsche Malerei und Graphik 1750-1945, Berlin, Henschelverlag Kunst und Gesellschaft, 1986, S. 198, Abb. 262
– Jordan 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin, bearb. v. Max Jordan, Berlin, Mittler & Sohn, 1876, 2. Aufl., S. 117, Kat.-Nr. 118
– Keisch 1995: Claude Kleisch, "Die Jagd nach dem Glück". Salonromantik vom altdeutschen Gewand. Rudolf Henneberg und Bode, in: Wilhelm von Bode als Zeitgenosse der Kunst, Zum 150. Geburtstag,Berlin, Staatliche Museen zu Berlin, 1995, S. 33-42
– Keisch 1995: Claude Keisch, "Die Jagd nach dem Glück". Salonromantik im altdeutschen Gewand. Rudolf Henneberg und Bode, Berlin, Reiter, 1995, S. 33-42, S. 37-40, Farbtaf. S. 34-35
– Kozaky 1941: Stephan Kozaky, Geschichte der Totentänze in 3 Bänden, Budapest, Kungl. boktryckeriet, 1941, S. 236, Taf LVIII
– Lützow 1875: Carl von Lützow (Hrsg.), Kunst und Kunstgewerbe auf der Wiener Weltausstellung 1873, Leipzig, Seemann, 1875, S. 338
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1876-1918, Kat.-Nr. 118
– Nationalgalerie 1986: Die Gemälde der Nationalgalerie. Verzeichnis. Deutsche Malerei vom Klassizismus bis zum Impressionismus. Ausländische Malerei von 1800 bis 1930, bearb. v. Claude Keisch, Berlin (Ost), Die Museen, 1986, o. S.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 350 mit Abb.
– Regnet 1878: Albert Regnet, Die Jagd nach dem Glück, in: Die Pariser Weltausstellung 1878. Illustrierte, von der Commission autorisierte Deutsche Ausgabe, Ausst.-Kat., o. O. 1878, Bd. 2, S. 550-551 mit Abb. (Holzstich)
– Riegel 1877: Herman Riegel, Rudolf Henneberg, in: Kunstgeschichtliche Vorträge und Aufsätze, Braunschweig, Claus Westermann, 1877, S. 383, S. 383
– Rosenberg 1879: Adolf Rosenberg, Die Berliner Malerschule. 1819-1879. Studien und Kritiken, Berlin, Ernst Wasmuth, 1879, S. 206-208
– Scherer 1915: Valentin Scherer, Der Tod in der deutschen Kunst, in: Westermanns Monatshefte, 1915, Bd. 119/1, H. 771, S. 349-361, S. 356-357, Abb. S. 353
– Schmid 1904-1906: Max Schmid, Kunstgeschichte des XIX. Jahrhunderts, Leipzig, Seemann, 1904-1906, Bd. 2, 1906, S. 178 f., Abb. 144
– Wesenberg 2001: Angelika Wesenberg und Eve Förschl (Hrsg.), Nationalgalerie Berlin. Das XIX. Jahrhundert. Katalog der ausgestellten Werke, Leipzig, Seemann, 2001, S. 180 f., Kat.-Nr. 197 mit Farbabb.
– Wirth 1990: Irmgard Wirth, Berliner Malerei im 19. Jahrhundert. Von der Zeit Friedrichs des Großen bis zum Ersten Weltkrieg, Berlin, Siedler, 1990, S. 429, Abb. 564
– Wolf 2012: Norbert Wolf, Die Kunst des Salons, München, Prestel, 2012, S. 112-113, Abb. 75


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.