SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Bauerngehöft
  • Bauerngehöft
  • Bild
  • Julius Jacob d. J. (26.10.1842 - 25.4.1929), Maler
  • 1893
  • Öl auf Leinwand
  • 158 x 256 cm
  • Ident.Nr. A II 44
  • 1913 Ankauf aus der Großen Berliner Kunstausstellung
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Beschreibung
In den 1880er und 1890er Jahren unternahm Julius Jacob verschiedene ausgedehnte Studienreisen, besuchte die Niederlande, Paris, die Schweiz und sogar Ägypten. Insbesondere die Schule von Barbizon wurde neben Max Liebermann zu einem wichtigen Impulsgeber für seine dem Naturalismus verpflichtete Malerei, deren zugrundeliegende Naturauffassung Hans Rosenhagen in seiner »Geschichte der modernen Kunst« (Bd. 3, Leipzig 1889, S. 254) als allzu nüchtern und »fast trivial« beschrieb. Die sicher vor der Natur festgehaltene Landschaftsstudie einer Dorfstraße (Nationalgalerie, Inv.-Nr. A II 97) als auch das größere, im Atelier entstandene Ölbild eines märkischen Bauerngehöfts (Nationalgalerie, Inv.-Nr. A II 44) zeigen Jacobs Bemühen um die Wiedergabe eines unmittelbaren Natureindrucks. Im Gemälde ist das in der Natur Gesehene zusätzlich lyrisch überformt: Eine fast steil ansteigende Wiese mit Obstbäumen und weidenden Schafen durchschneidet das Bildfeld diagonal und gibt links den Blick auf das sonnenbeschienene Bauernhaus frei. Lichtflecken und dunkle Schattenpartien beleben die Komposition und verleihen der Szene, trotz der von der Arbeit gebeugten Bäuerin, die mit einem Bündel Reisig im Arm langsam den schmalen Pfad entlangläuft, einen idyllischen Anklang. | Regina Freyberger


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. rechts unten: Jul. Jacob 1893.

AUSSTELLUNGEN
– Große Berliner Kunstausstellung, Berlin, 1913

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1913: Große Berliner Kunstausstellung, Ausst.-Kat. Landesausstellungsgebäude am Lehrter Bahnhof, Berlin 10.5.-28.9.1913, S. 35, Kat.-Nr. 384, Taf. S. 133
– Nationalgalerie 1986: Die Gemälde der Nationalgalerie. Verzeichnis. Deutsche Malerei vom Klassizismus bis zum Impressionismus. Ausländische Malerei von 1800 bis 1930, bearb. v. Claude Keisch, Berlin (Ost), Die Museen, 1986, o. S.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 402 mit Abb.


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.