SMB-digital

Online collections database

Die Freiheit (Helvetia)
  • Die Freiheit (Helvetia)
  • Bild
  • Arnold Böcklin (16.10.1827 - 16.1.1901), Maler
  • 1891
  • Öl auf Holz
  • 96 x 96 cm
  • Ident.Nr. A III 801
  • 1916 Geschenk von Prof. Dr. Ernst Grosse, Freiburg im Breisgau
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Jörg P. Anders
Description
Provenienz
Anläßlich der 600jährigen Stiftungsfeier der Schweizerischen Eidgenossenschaft 1891 erhielt der zu dieser Zeit in Zürich lebende Böcklin den ehrenvollen Auftrag, die Festmedaille zu entwerfen. Längere Zeit fehlte ihm, wie er offen zugab, für diesen Anlaß eine »gute, darstellbare Idee« (zit. nach: A. Frey, Arnold Böcklin, Stuttgart 1903, S. 108). Endlich fand er ein poetisches Bild der Schweiz: Die Allegorie der Freiheit, vor dem Hintergrund der Alpenkette auf einer Bergspitze über dem Wolkenmeer, auf dem Kopf eine phrygische Mütze, auf dem rechten Arm einen Adler, in der Linken einen Palmenzweig.
Böcklins Entwurf für die Bundesmedaille (1890, Kunstmuseum Basel, Kupferstichkabinett) bereitete in der Umsetzung große Schwierigkeiten. Er war vom Malerischen her gedacht und vernachlässigte Bedingungen der Reliefkunst, Böcklins Gipsmodell war skizzenhaft und flach. Der bestellte Pariser Graveur Alphée Dubois änderte zahlreiche Details und erregte damit Böcklins Zorn. Zur gleichen Zeit entwarf und modellierte er in eigenem Auftrag eine Konkurrenzmedaille. Da die Zeit drängte, wurde letztlich diese ausgeführt.
Böcklin, tief gekränkt, setzte Idee und Vorlage in ein Bild um, farbig somit und detailreich. Sammetartige Flechten und Berganemonen schmücken den Felsen-Thron der Freiheit. In der Vergrößerung und wirklichkeitsnahen Ausführung erhielt diese symbolhafte Darstellung aber nun eine unfreiwillige Komik. Der Dramatiker Frank Wedekind äußerte sich über das realistische Bild der leicht bekleideten jungen Frau an diesem unwirtlichen Ort: »Während die Personifikationen sämtlicher umliegender Staaten jenen bekannten römischen Typus mit dem sogenannten griechischen Profil aufweisen, jene zu hundertmalen aufs beste erprobte Kombination zur Wachrufung unserer Ideale, soll unsere ›Helvetia‹ einen durchaus inkorrekten menschlichen Kopf tragen? – Wie kommt der Meister auf die Idee? – Wie weit mag er gereist sein, um diesen Ausbund von einem Modell zu finden? – Weit jedenfalls nicht. Denn daß das Mädchen eine Schweizerin ist, durch und durch Schweizerin, erkennt jeder, der je eine Schweizerin gesehen, auf den ersten Blick […]« (Frank Wedekind, Gesammelte Werke, Bd. 9, München 1921, S. 325). | Angelika Wesenberg


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. rechts unten (auf dem Fels): AB [Monogramm] / 1891

AUSSTELLUNGEN
– Esposizione Internazionale d'Arte della Città di Venezia, Venedig, April 1926
– Der Adler vom Oligozän bis heute. Marcel Broodthaers zeigt eine experimentelle Ausstellung seines Musée d'art moderne, département des aigles, section des figures., Düsseldorf, Städtische Kunsthalle, 16.5.-9.7.1972
– Ein Dokument deutscher Kunst. Darmstadt 1901-1976. Akademie - Sezession - Avantgarde, Darmstadt, Kunsthalle, 22.10.1976-30.1.1977
– Arnold Böcklin. 1827-1901. Gemälde, Zeichnungen, Plastiken. Ausstellung zum 150 Geburtstag, Basel, Kunstmuseum, 11.6.-11.9.1977.09
– A Böcklin. 1827-1901. Ausstellung zum 150. Geburtstag, Darmstadt, Mathildenhöhe, 23.10.-11.12.1977
– Eva und die Zukunft. Das Bild der Frau seit der Französischen Revolution, Hamburg, Hamburger Kunsthalle, 11.7.-14.8.1986
– Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit. 200 Jahre Französische Revolution in Deutschland, Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum, 24.6.-1.10.1989
– "Ein bescheidenes Kunstreischen". Schweizer Kunst zwischen Böcklin und Stauffer-Bern. Eine Ausstellung zum 100. Todestag Gottfried Kellers und zur Jahrhundertfeier der Gottfried-Keller-Stiftung, Zürich, Kunsthaus, 6.3.-.5.8.1990
– Visionäre Schweiz, Zürich, Kunsthaus, 1.11.1991-26.1.1992
– Von Anker bis Zünd. Die Kunst im jungen Bundesstaat 1848-1990, Genf, Musée d'art et d'histoire, 4.6.-13.9.1998
– Von Anker bis Zünd. Die Kunst im jungen Bundesstaat 1848-1990, Zürich, Kunsthaus Zürich, 13.2.-10.5.1998
– Arnold Böcklin, eine Retrospektive, Basel, Öffentliche Kunstsammlung im Kunstmuseum, 19.5.-26.8.2001
– Arnold Böcklin, eine Retrospektive, Paris, Musée d'Orsay, 1.10.2001-15.1.2002
– Arnold Böcklin, eine Retrospektive, München, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Neue Pinakothek, 14.2.-26.5.2002
– In den Alpen, Zürich, Kunsthaus Zürich, 6.10.-2.1.2006

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Basel 1977: Arnold Böcklin. 1827-1901. Gemälde, Zeichnungen, Plastiken. Ausstellung zum 150 Geburtstag. Veranstaltet vom Kunstmuseum Basel und vom Basler Kunstverein, hrsg. von Dorothea Christ, Ausst.-Kat. Kunstmuseum Basel 11.6.1977-11.9.1977, S. 214, Kat.-Nr. 187, Abb. 187
– Ausst.-Kat. Basel 2001: Arnold Böcklin, hrsg. v. Bernd Wolfgang Lindemann, Katharina Schmid, Birgitta Coers, Ausst.-Kat. Kunstmuseum Basel 19.5-26.8.2001; Musée d'Orsay, Paris 1.10.2001-13.1.2002; Neue Pinakothek, München 14.2.-26.5.2002, S. 310, 372, Kat.-Nr. 83, Farbtaf. S. 311
– Ausst.-Kat. Darmstadt 1977: A Böcklin. 1827-1901. Ausstellung zum 150. Geburtstag veranstaltet vom Magistrat der Stadt Darmstadt, hrsg. von Magistrat der Stadt Darmstadt, Ausst.-Kat. Mathildenhöhe Darmstadt, 23.10.1977-11.12.1977, S. 206, Kat.-Nr. 91, Farbtaf. S. 207
– Ausst.-Kat. Hamburg 1986: Eva und die Zukunft. Das Bild der Frau seit der Französischen Revolution, hrsg. von Werner Hofmann, Ausst.-Kat. Hamburger Kunsthalle, 11.7.-14.9.1986, S. 388 f., Kat.-Nr. 321, Abb. 321 und Farbtaf. 15
– Ausst.-Kat. Nürnberg 1989: Freiheit Gleichheit Brüderlichkeit. 200 Jahre Französische Revolution in Deutschland, hrsg. von Gerhard Bott, Ausst.-Kat. Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg 24.6.-1.10.1989, S. 661, Kat.-Nr. 590, Farbtaf. S. 639
– Ausst.-Kat. Venedig 1926: Catalogo della XVa Esposizione Internazionale d'Arte della Città di Venezia MCMXXVI, Ausst.-Kat. Biennale Venedig 1926, S. 53, Kat.-Nr. 8
– Berger 1906: Ernst Berger, Böcklins Technik, München, G.D.W. Callwey, 1906, S. 130
– Brauer/Jannasch 1968: Verzeichnis der vereinigten Kunstsammlungen Nationalgalerie, Preussischer Kulturbesitz, Galerie des 20. Jahrhunderts, Land Berlin, bearb. v. Heinrich Brauer und Adolf Jannasch, Berlin, Mann, 1968, S. 42, Abb. 207, S. 321
– Fleiner 1915: Albert Fleiner, Mit Arnold Böcklin, Frauenfeld, Huber und co, 1915, S. 93
– Frey 1912: Adolf Frey, Arnold Böcklin. Nach den Erinnerungen seiner Zürcher Freunde, Stuttgart, J.G. Cotta, 1912, 2. Aufl., S. 196, 213 f., 248
– Honisch 1979: Dieter Honisch, Die Nationalgalerie Berlin, Recklinghausen, Bongers, 1979, S. 170, 327, Abb. 143, S. 170
– Jaskulski 1909: Kornel Jaskulski, Der Symbolismus Böcklins, Czernowitz, Eckhardt, 1909, S. 13, 16
– Kleineberg 1971: Günther Kleineberg, Die Entwicklung der Naturpersonifizierung im Werk Arnold Böcklins (1827-1901). Studien zur Ikonographie und Motivik in der Kunst des 19. Jahrhunderts (Dissertation), Göttingen 1971, S. IV
– Lasius, Otto & Maria Lina Lasius 1903: Otto Lasius & Maria Lina Lasius, Arnold Böcklin; aus den Tagebüchern, 1884-1889, Berlin, F. Fontane, 1903
– Mendelsohn 1901: Henri Mendelsohn, Arnold Böcklin, Berlin, E. Hofmann & Co., 1901, S. 192, 259
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, Kat.-Nr. 5002
– Nationalgalerie 1976: Nationalgalerie. Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen des 19. Jahrhunderts, bearb. v. Barbara Dieterich und Peter Krieger und Elisabeth Krimmel-Decker, Berlin 1976, S. 72 f. mit Abb.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 114 mit Abb.
– Ostini 1904: Fritz von Ostini, Böcklin, Bielefeld und Leipzig, Velhagen & Klasing, 1904
– Schmid 1892-1902: Heinrich Alfred Schmid, Arnold Böcklin. Eine Auswahl der hervorragendsten Werke des Künstlers in Photogravüre, München, Photographische Union, 1892-1902, Bd. II, 1895, Kat.-Nr. 369, Taf. 12; vgl. Abb. Bd. IV, S. 67
– Takahashi 1973: Iwao Takahashi, "Die Koexistenz von Liebesrausch und Todesfurcht bei Arnold Böcklin", in: ?, Tokio, 1973, S. 13-55, Abb. 4, o. S.
– WVZ Andree 1977: Rolf Andree, Arnold Böcklin. Die Gemälde, Basel, Friedrich Reinhardt, 1977, S. 497 f., Kat.-Nr. 429 mit Abb.
– WVZ Andree 1998: Rolf Andree, Arnold Böcklin. Die Gemälde, Basel, Friedrich Reinhardt, 1998, 2. Aufl., S. 497 f., Kat.-Nr. 429 mit Abb.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.