SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Dorfstraße
  • Dorfstraße
  • Bild & Skizze
  • Louis Gurlitt (8.3.1812 - 19.9.1897), Maler
  • um 1832/1836
  • Öl auf Leinwand
  • 20 x 27 cm
  • Ident.Nr. A II 680
  • 1929 Ankauf von der Kunsthandlung Fritz Gurlitt, Berlin
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Ulrich Wirth
Beschreibung
Provenienz
Der junge, aus dem damals noch zu Dänemark gehörenden Städtchen Altona bei Hamburg stammende Louis Gurlitt malte diese »Dorfstraße« während seiner Studienzeit an der Kopenhagener Kunstakademie. Der offizielle Unterricht war verschult, auf Anraten des einflußreichen Akademieprofessors Christoffer Wilhelm Eckersberg unternahmen die Studenten selbständig Naturstudien im Freien. Das Motiv, sicher während einer der sommerlichen Studienreisen in den Norden gefunden, ist mit der kühlen Klarheit wiedergegeben, wie sie für die dänische Malerei des frühen 19. Jahrhunderts so charakteristisch ist: Die Wirkung des kleinen Bildes beruht auf dem starken Gegensatz des gleichmäßig hellroten Hauses zu dem vielfach schattierten blau-grünen Hintergrund. Die großen Flächen von Backsteinwand und Dach verleihen der Darstellung Kompaktheit; fast übersieht man, daß der Handwagen als einziges Motiv unvollendet blieb. Das im Sommer 1834 auf Seeland gemalte Wettbewerbsbild für den Kunstverein Kopenhagen (»Landschaft bei Esrom auf Seeland«, 1834, Hamburger Kunsthalle) zeigt eine ähnliche Grundkomposition: ein breiter Vordergrund, eine starke Linie in den Bildhintergrund, ein bläulicher Waldrand am Horizont. | Angelika Wesenberg


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
nicht bezeichnet

AUSSTELLUNGEN
– Kleine Meisterwerke, Berlin, Staatliche Museen zu Berlin, Alte Nationalgalerie, 30.03.2017-30.07.2017

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Hamburg 1997: Louis Gurlitt 1812-1897, Portraits europäischer Landschaften in Gemälden und Zeichnungen, hrsg. v. Ulrich Schulte-Wülwer und Bärbel Hedinger, Ausst.-Kat. Altonaer Museum, Hamburg, 20.8.1997-18.1.1998; Museumsberg Flensburg 15.2.-17.5.1998; Nivaagaards Malerisamling, Nivaa, 6.6.-27.9.1998, S. 31, Abb. 24
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1934, S. 44, Kat.-Nr. 1623
– Nationalgalerie 1986: Die Gemälde der Nationalgalerie. Verzeichnis. Deutsche Malerei vom Klassizismus bis zum Impressionismus. Ausländische Malerei von 1800 bis 1930, bearb. v. Claude Keisch, Berlin (Ost), Die Museen, 1986, o. S.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 314 mit Abb.


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.