SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Das Lesekabinett
  • Das Lesekabinett
  • Bild
  • Johann Peter Hasenclever (18.5.1810 - 16.2.1853), Maler
  • 1843
  • Öl auf Leinwand
  • 71 x 100 cm
  • Ident.Nr. W.S. 71
  • 1861 Vermächtnis des Bankiers Joachim Heinrich Wilhelm Wagener als Gründungssammlung der Nationalgalerie
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Beschreibung
Provenienz
Seit dem letzten Drittel des 18. Jahrhunderts verbreitete sich die Kombination von Caféhaus und einem mehr oder minder reichen Angebot an Zeitungen und anderen aktuellen Schriften, die ein einzelner nicht erschwingen konnte und deren gemeinschaftliche Nutzung (durch ›Abonniervereine‹) auch den Gedankenaustausch förderte. In den politisch erregten Jahren des Vormärz wuchs die Anziehungskraft der Lese- und Debattierklubs noch, wozu das Wirken der Zensur und das zeitweilige Verbot linker Zeitungen verstärkend beitrug; im Frühjahr 1843 war davon auch die Rheinische Zeitung betroffen. Doch im Unterschied zu anderen Arbeiten der Düsseldorfer Schule – etwa Hasenclevers »Arbeiter vor dem Magistrat« (1848, Museum Kunstpalast, Düsseldorf) oder Wilhelm Joseph Heines »Gottesdienst in der Zuchthauskirche« (1838, Nationalgalerie, Inv.-Nr. W.S. 77) oder Carl Wilhelm Hübners »Die schlesischen Weber« (1844, Museum Kunstpalast, Düsseldorf) – wird hier das engagierte soziale Pathos zugunsten einer satirischen Schilderung skurriler Krähwinkel-Kleinbürger unterdrückt. »Die Philister befühlen den Puls der Weltgeschichte«, hieß es im »Kunst-Blatt«. »In Zeitungen vergraben, forschend, staunend, stierend, mitunter verdummt, hören sie um ihre Ohren das große Perpetuum mobile, das Rad der Begebenheiten, sausen« (Kunst-Blatt, Beilage des Morgenblatts gebildeter Stände, 26. Jg., 1845, H. 75, S. 313–314). Trotz der an der Wand hängenden Landkarte – seit der holländischen Malerei des 17. Jahrhunderts ein bewährtes Motiv, die Welt in den Innenraum hereinzuholen – erscheint das Studium der Tagesblätter hier als eine Beschäftigung des Geistes ähnlich dem im Nebenraum betriebenen Schachspiel. Bezeichnend ist, daß das für denselben Berliner Besteller Joachim Heinrich Wilhelm Wagener gemalte Gegenstück (gleichfalls in der Nationalgalerie, Inv.-Nr. W.S. 70) eine Weinprobe darstellt.
Wie des öfteren, wagt Hasenclever eine schwierige Kunstlichtsituation mit zwei unterschiedlichen Lichtquellen – im Hintergrund die Kerze –, mit scharfen Kontrasten, deren Wirkung durch ein strenges Kompositionsgerüst unterstrichen wird, und nicht zuletzt mit der suggestiven Darstellung der (modernen) Petroleumlampe selbst, die eigenständiges Gewicht in der Mitte des Bildes erhält.
Das Bild entstand während eines mehrmonatigen Aufenthaltes in München, dem sich eine Reise nach Italien anschloß. Schon seit 1834 hatte Hasenclever Gruppen von Zeitungslesern gemalt (eine Fassung von 1835 im Museum Kunstpalast, Düsseldorf), und auch in seinem »Die Politiker« betitelten Werk (Verbleib unbekannt) kommen Zeitungen vor. Unmittelbar vorbereitet wird das Berliner Bild mit einer Fassung aus demselben Jahr (Museum Haus Cleff, Remscheid), deren zerstreuteren, drastischeren Motiven man deutlicher den Einfluß der ›komischen‹ – und das heißt auch zeit- und sittenkritischen – englischen Genrebilder in der Tradition von William Hogarth und David Wilkie anmerkt. | Claude Keisch


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez rechts unten: J. P. Hasenclever. / 1843.

AUSSTELLUNGEN
– Jahrhundert-Ausstellung, Ausstellung deutscher Kunst aus der Zeit von 1775-1875, Berlin, Königliche National-Galerie, Jan. - Mai 1906
– Schätze der Weltkultur von der Sowjetunion gerettet, Berlin (Ost), Staatliche Museen zu Berlin, National-Galerie
– Die Sammlung Wagener. Aus der Vorgeschichte der National-Galerie, Berlin (Ost), Staatliche Museen zu Berlin, National-Galerie, 24.3. - Mitte Mai 1976
– Weltschätze der Kunst - der Menschheit bewahrt. Ausstellung anläßlich des 40. Jahrestages des Sieges über den Hitlerfaschismus und der Befreiung des deutschen Volkes, Berlin (Ost), Staatliche Museen zu Berlin im Alten Museum, 13.3.-23.5.1985
– Bismarck. Preußen, Deutschland und Europa, Berlin, Martin-Gropius-Bau, 26.8.-25.11.1990
– Jüdische Lebenswelten. Jüdisches Denken und Glauben, Leben und Arbeiten in den Kulturen der Welt, Berlin, Martin-Gropius-Bau, 12.1.-26.4.1992
– Familie. Ideal und Realität. Niederösterreichische Landesausstellung 1993, Riegersburg (Niederösterreich), Barockschloß Riegersburg, Mai - Juli 1993
– 1848, Aufbruch zur Freiheit, Frankfurt am Main, Schirn Kunsthalle, 18.5.-18.9.1998
– Johann Peter Hasenclever (1810-1853). Ein Malerleben zwischen Biedermeier und Revolution, Solingen, Schloss Burg an der Wupper, 4.4.-9.6.2003
– Die Sammlung des Bankiers Wagener. Die Gründung der Nationalgalerie, Berlin, Alte Nationalgalerie, 23.3.2011-8.1.2012
– Die Sammlung des Bankiers Wagener. Die Gründung der Nationalgalerie, Papenburg, Gut Altenkamp, 15.5.-19.8.2012

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1906: Ausstellung deutscher Kunst aus der Zeit von 1775-1875 in der Königlichen Nationalgalerie, hrsg. v. Hugo von Tschudi, Ausst.-Kat. Königliche Nationalgalerie, Berlin 1.-5.1906, Bd. I, S. 180; Bd. II, Kat.-Nr. 679
– Ausst.-Kat. Berlin 1958: Schätze der Weltkultur von der Sowjetunion gerettet, Ausst.-Kat. Pergamonmuseum, Berlin 1958; Nationalgalerie, Berlin 1958, Kat.-Nr. H 26
– Ausst.-Kat. Berlin 1976: Die Sammlung Wagener. Aus der Vorgeschichte der Nationalgalerie, Ausst.-Kat. Nationalgalerie, Berlin 24.3.-5.1976, o. S., mit Abb.
– Ausst.-Kat. Berlin 1985: Weltschätze der Kunst - der Menschheit bewahrt. Ausstellung anlässlich des 40. Jahrestages des Sieges über den Hitlerfaschismus und der Befreiung des deutschen Volkes, hrsg. v. Arne Effenberger, Rainer Michaelis und Hermann Simon, Ausst.-Kat. Nationalgalerie im Alten Museum, Berlin 13.3.-23.5.1985, S. 194 f., Kat.-Nr. 188 mit Abb.
– Ausst.-Kat. Berlin 1990: Bismarck - Preußen, Deutschland und Europa, hrsg. v. Eberhard Delius, Ausst.-Kat. Deutsches Historisches Museum, Berlin 26.8.-25.11.1990, S. 158, Kat.-Nr. 36/4
– Ausst.-Kat. Berlin 1992: Jüdische Lebenswelten, hrsg. v. Andreas Nachama und Gereon Sievernich, Ausst.-Kat. Martin-Gropius-Bau Berlin 12.1.-26.4.1992, S. 544, Kat.-Nr. 20:5/1
– Ausst.-Kat. Berlin 2011: Die Sammlung des Bankiers Wagener. Die Gründung der Nationalgalerie, hrsg. v. Birgit Verwiebe, Angelika Wesenberg und Udo Kittelmann, Ausst.-Kat. Alte Nationalgalerie, Berlin 23.3.2011-8.1.2012, Kat-Nr. 71
– Ausst.-Kat. Düsseldorf 1994: Johann Gottfried Schadow und die Kunst seiner Zeit, hrsg. v. Bernhard Maaz, Ausst.-Kat. Kunsthalle Düsseldorf 5.11.1994-29.1.1995; Germanisches Nationalmuseum Nürnberg 23.2.-7.5.1995; Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, Berlin 5.-7.1995, Abb. S. 22
– Ausst.-Kat. Frankfurt am Main 1998: 1848. Aufbruch zur Freiheit, hrsg. von Lothar Gall, Ausst.-Kat. Schirn Kunsthalle Frankfurt 18.5.1998-18.9.1998, S. 50, Kat.-Nr. 2 mit Farbtaf.
– Ausst.-Kat. Riegersburg 1993: Familie. Ideal und Realität, hrsg. v. Elisabeth Vavra, Ausst.-Kat. Barockschloß Riegersburg 1993, S. 549, Kat.-Nr. 14.41 mit Farbabb.
– Ausst.-Kat. Solingen 2003: Johann Peter Hasenclever, Ein Malerleben zwischen Biedermeier und Revolution, hrsg. v. Stefan Geppert und Dirk Soechting, Ausst.-Kat. Bergisches Museum Schloss Burg an der Wupper, Solingen, 4.4.-9.6.2003, S. 260-262, Kat. 79
– Berlinische Nachrichten 13.11.1844: Berlinische Nachrichten von Staats- und gelehrten Sachen, Berlin, Haude & Spener, 13.11.1844
– Bestvater-Hasenclever 1979: Hanna Bestvater-Hasenclever, J. P. Hasenclever. Ein wacher Zeitgenosse des Biedermeier, Recklinghausen, A. Bongers, 1979, S. 34 Abb. 82
– Boetticher 1891: Friedrich Boetticher, Malerwerke des 19. Jahrhunderts, Leipzig, Schmidt & Günther, 1891, Bd. I, 1, S. 491, Kat.-Nr. 14
– Cohen 1925: Walter Cohen, Johann Peter Hasenclever, Düsseldorf, L. Schwann, 1925, S. 10
– Demmin 1875: Histoire des Peintres des toutes écoles - école Allemande, Paris, J. Renouard, 1875, S. 6, 8
– Geismeier 1979: Willi Geismeier, Biedermeier. Das Bild vom Biedermeier. Zeit und Kultur des Biedermeier. Kunst und Kunstleben des Biedermeier, Leipzig, Seemann, 1979, S. 232, Abb. 151
– Gentsch 1976: Dietlind Gentsch, Biedermeier, Leipzig, Prisma, 1976, Taf. 34
– Hamann 1925: Richard Hamann, Die deutsche Malerei vom 18. bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts, Leipzig, Berlin, Teubner, 1925, Abb. S. 241
– Hütt 1964: Wolfgang Hütt, Die Düsseldorfer Malerschule 1819-1869, Leipzig, Seemann, 1964, S. 46, 65, Abb. 33
– Hütt 1983: Wolfgang Hütt, Johann Peter Hasenclever, Dresden, Verlag der Kunst, 1983, S. 25, Abb. 2
– Hütt 1984: Wolfgang Hütt, Die Düsseldorfer Malerschule. 1819-1869, Leipzig, Seemann, 1984, 2. Aufl., S. 62, 99, 281
– Hütt 1986: Wolfgang Hütt, Deutsche Malerei und Graphik 1750-1945, Berlin, Henschelverlag Kunst und Gesellschaft, 1986, S. 134, Abb. 166
– Immel 1967: Ute Immel, Die Deutsche Genremalerei im neunzehnten Jahrhundert (Dissertation), Heidelberg 1967, S. 254 f., 402, Kat.-Nr. 105
– Jordan 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin, bearb. v. Max Jordan, Berlin, Mittler & Sohn, 1876, 2. Aufl., S. 112 f., Kat.-Nr. 109
– Koetschau 1926: Karl Koetschau (Hrsg.), Rheinische Malerei in der Biedermeierzeit / zugleich ein Rückblick auf die Jubiläums-Ausstellung Düsseldorf 1925 der Jahrtausendfeier der Rheinlande, Düsseldorf, Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, 1926, S. 92
– Kölnische Zeitung: Kölnische Zeitung, Köln, M. DuMont Schauberg, 1802-1902, Nr. 38, 1854
– Maaz 1996: Bernhard Maaz (Hrsg.), Alte Nationalgalerie Berlin, München, New York, Prestel, 1996, S. 56, Kat.-Nr. 66 mit Farbabb.
– Müller von Königswinter 1854: Wolfgang Müller von Königswinter, Düsseldorfer Künstler aus den letzten fünfundzwanzig Jahren, Leipzig, Rudolf Weigel, 1854, S. 282
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1876-1902, Kat.-Nr. 109
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1808-1934, Kat.-Nr. 108
– Nationalgalerie 1986: Die Gemälde der Nationalgalerie. Verzeichnis. Deutsche Malerei vom Klassizismus bis zum Impressionismus. Ausländische Malerei von 1800 bis 1930, bearb. v. Claude Keisch, Berlin (Ost), Die Museen, 1986, o. S., Abb. 60
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 336 mit Abb.
– Rave 1949: Paul Ortwin Rave, Deutsche Malerei des 19. Jahrhunderts, Berlin, Mann, 1949, S. 313, Taf. 103
– Rees 1997: Joachim Rees, "Der Ort der Handlung ist Deutschland". Johann Peter Hasenclevers "Arbeiter und Stadtrat" zwischen Aktualität und Typisierung, in: Bilder der Macht, Macht der Bilder. Zeitgeschichte in Darstellungen des 19. Jahrhunderts, hrsg. v. Stefan Germer und Michael F. Zimmermann, Berlin, Klinkhardt & Biermann, 1997, S. 297-309, S. 302-303, Abb. 134
– Scheffler 1912: Karl Scheffler, Die Nationalgalerie zu Berlin. Ein kritischer Führer, Berlin, Cassirer, 1912, S. 141 mit Abb.
– Schmidt 1960: Carl Robert Schmidt, Bahnbrecher für ein gesundes Genre in der rheinischen Malerei vor hundert Jahren. Zum 150. Geburtstag des bergischen Malers Johann Peter Hasenclever, in: Romerike Berge. Zeitschrift für das Bergische Land, hrsg. v. Schloßbauverein Burg an der Wupper und Bergischer Geschichtsverein, 9. Jg. (1960), H. 3, S. 125-?, S. 126
– Schorn 1820-1848: Ludwig Schorn (Hrsg.), Kunstblatt, Stuttgart, Tübingen, Cotta'sche Buchhandlung, 1820-1848, Nr. 44 vom 30. 5. 1844
– Schorn 1820-1848: Ludwig Schorn (Hrsg.), Kunstblatt, Stuttgart, Tübingen, Cotta'sche Buchhandlung, 1820-1848, Nr. 75 vom 18. 9. 1845, S. 313 f.
– Soiné 1990: Knut Soiné, Johann Peter Hasenclever. Ein Maler im Vormärz, Neustadt an der Aisch, Schmidt, 1990, S. 102-111, Kat.-Nr. 124, Farbtaf. VI
– Thieme/Becker 1907-1950: Ulrich Thieme und Felix Becker, Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart, Leipzig, Engelmann, 1907-1950, Bd. 16, 1923, S. 103
– Verwiebe/Wesenberg 2013: Birgit Verwiebe und Angelika Wesenberg (Hrsg.), Die Gründung der Nationalgalerie in Berlin. Der Stifter Wagener und seine Bilder, Köln, Böhlau, 2013, S. 38-40, 71, 216, Abb. 13
– Waagen 1861: Verzeichniss der Gemälde-Sammlung des am 18. Januar 1861 zu Berlin verstorbenen Königlichen Schwedischen und Norwegischen Konsuls J. H. W. Wagener, welche durch letztwillige Bestimmung in den Besitz Seiner Majestät des Königs übergegangen ist, hrsg. v. Gustav Friedrich Waagen, Berlin 1861, S. 36 f., Kat.-Nr. 71
– Waagen 1866: Verzeichniß der Gemälde-Sammlung des J. H. W. Wagener, hrsg. v. Gustav Friedrich Waagen, Berlin 1866, 1850, Kat.-Nr. 53
– Wesenberg 2001: Angelika Wesenberg und Eve Förschl (Hrsg.), Nationalgalerie Berlin. Das XIX. Jahrhundert. Katalog der ausgestellten Werke, Leipzig, Seemann, 2001, S. 177 f., Kat.-Nr. 193, Farbabb. S. 178


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.