SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Don Quichotte, im Lehnstuhl lesend
  • Don Quichotte, im Lehnstuhl lesend
  • Bild
  • Adolf Schrödter (28.6.1805 - 9.12.1875), Maler
  • 1834
  • Öl auf Leinwand
  • 54,5 x 46 cm
  • Ident.Nr. W.S. 224
  • 1861 Vermächtnis des Bankiers Joachim Heinrich Wilhelm Wagener als Gründungssammlung der Nationalgalerie
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Beschreibung
Provenienz
Graf Athanasius Raczyński zufolge erregte Adolf Schrödters Gemälde »Don Quichotte, im Lehnstuhl lesend« 1834 auf der Berliner Kunstausstellung unter allen Genrebildern die größte Aufmerksamkeit: »Schrödter hat Geist, Feinheit, eine lebhafte Auffassung und eine Leichtigkeit, welche keineswegs die Besonnenheit und Tiefe ausschließt. Er ist voll Humor und Heiterkeit […]. ›Der scharfsinnige Edle‹ sitzt tief in das Lesen des Amadis de Gaula versunken; die größte Verwirrung herrscht um ihn her. Er ist lang, hager und bleich, abgerissen und nicht gar reinlich; man erkennt den Narren, er ist lächerlich, aber zugleich rührend: kurz, es ist das wahrhafte Bild des romantischen Helden in seiner ebenso unendlich ergötzlichen, als tief tragischen Gestalt und Bedeutung« (Geschichte der neueren deutschen Kunst, Bd. 1, Berlin 1836, S. 230).
Als Schüler der Malklasse Wilhelm Schadows an der Düsseldorfer Akademie begann Schrödter sich Anfang der 1830er Jahre für herausragende Charaktere der Weltliteratur zu interessieren, etwa für Don Quichotte aus Miguel de Cervantes berühmtem Roman (1605/15). Mit der parodistischen Darstellung des ›Ritters von der traurigen Gestalt‹, der mit dem Folianten »Amadis von Gaula« das bedeutendste Werk der höfischen Abenteuerliteratur des 16. Jahrhunderts studiert, persiflierte Schrödter das sentimentale Pathos der Düsseldorfer Historienmalerei. Das Gemälde wurde von der Kunstkritik einhellig als überragende Leistung gewürdigt, unter anderem von Heinrich Heine (vgl. H. Heine, Einleitung, in: Cervantes, Der sinnreiche Junker Don Quixote von La Mancha, Stuttgart 1837, S. LXVI). Es entstand im Auftrag des Berliner Verlegers Georg Andreas Reimer, von dem Wagener das Werk 1843 erwarb. Eine etwas größere, undatierte Wiederholung wird im Kölner Wallraf-Richartz-Museum bewahrt. | Birgit Verwiebe


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. rechts unten: 18 [Korkenzieher-Signet] 34

AUSSTELLUNGEN
– 28. Kunstausstellung der Königlichen Akademie der Künste, Berlin, Königliche Akademie der Bildenden Künste, 1834
– Kunstausstellung, Halberstadt, 1836
– Werke von Marie von Parmentier - Karl Blechen - Adolf Schrödter und August Bromeis. Vierzehnte Sonder-Ausstellung in der Königlichen National-Galerie., Berlin, Königliche National-Galerie, 20.11.1881-20.1.1882
– Internationale Kunst-Ausstellung Berlin 1896. Zur Feier des 200jahrigen Bestehens der Königlichen Akademie der Künste., Berlin, Königliche Akademie der Künste, 1896
– Die Nationalgalerie und ihre Stifter. Ausstellung zum hundertjährigen Bestehen der Nationalgalerie, Berlin (West), Nationalgalerie, 26.3.-7.5.1961
– Düsseldorf und der Norden, Düsseldorf, Kunstmuseum Düsseldorf, 20.6.-15.8.1976
– Die Düsseldorfer Malerschule, Darmstadt, Städtische Kunstsammlung und Stadtmuseum Darmstadt Ausstellungshallen Mathildenhöhe, 22.7.-9.9.1979
– Die Düsseldorfer Malerschule, Düsseldorf, Kunstmuseum, 13.5.-7.8.1979
– Anton von Werner. Geschichte in Bildern, Berlin, Deutsches Historisches Museum & Berlin Museum, 7.5.-27.7.1993
– Cervantes y el mundo cervantino en la imaginación romántica, Madrid, Casa de la Entrevista, Capilla del Oidor, 9.10.-1.12.1997
– A German Dream. Masterpieces of Romanticism from the Nationalgalerie Berlin, Dublin, National Gallery of Ireland, 17.10.2004-30.1.2005
– A Century of German Genius: Masterpieces from Classicism to Early Modernism. Collections of the Berlin State Museums, Taipeh, National Palace Museum, 1.5.-1.8.2004
– Regards sur l'Europe. L'Europe et la peinture allemande du XIXe siècle, Brüssel, Palais des Beaux-Arts, 8.3.-20.5.2007
– Frühmoderne Bücherwelten: die Bibliothek des 18. Jahrhunderts und das hallesche Waisenhaus, Halle (Saale), Franckesche Stiftungen, 06.05.-07.10.2007
– Blicke auf Europa. Europa und die deutsche Malerei des 19. Jahrhunderts, München, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Neue Pinakothek, 22.6.-2.9.2007
– Die Sammlung des Bankiers Wagener. Die Gründung der Nationalgalerie, Berlin, Alte Nationalgalerie, 23.3.2011-8.1.2012
– Die Sammlung des Bankiers Wagener. Die Gründung der Nationalgalerie, Papenburg, Gut Altenkamp, 15.5.-19.8.2012

LITERATUR
– Andree 1964: Katalog der Gemälde des 19. Jahrhunderts im Wallraf-Richartz-Museum, bearb. v. Rolf Andree, hrsg. v. Gert von der Osten und Horst Keller, Köln, Wallraf-Richartz-Museum, 1964, S. 111 f., vgl. Abb. S. 290
– Ausst.-Kat. Berlin 1834: 28. Kunstausstellung der Königlichen Akademie der Künste. Verzeichniß der Werke lebender Künstler, Ausst.-Kat. Akademie der Künste, Berlin, 1834, S. 60, Kat.-Nr. 694
– Ausst.-Kat. Berlin 1881: Vierzehnte Sonderausstellung in der Königlichen National-Galerie. Werke von Marie von Parmentier, Karl Blechen, Adolf Schrödter und August Bromeis, Ausst.-Kat. Königliche Nationalgalerie, Berlin 20.11.1881-20.1.1882, S. 38, Kat.-Nr. 584?
– Ausst.-Kat. Berlin 1896: Internationale Kunst-Ausstellung Berlin 1896. Zur Feier des 200jährigen Bestehens der Königlichen Akademie der Künste., Ausst.-Kat. Königliche Akademie der Künste, Berlin 1896, S. 221, Kat.-Nr. 3639
– Ausst.-Kat. Berlin 1961: Die Nationalgalerie und ihre Stifter. Ausstellung zum hundertjährigen Bestehen der Nationalgalerie, hrsg. v. Nationalgalerie, Ausst.-Kat. Orangerie Schloss Charlottenburg, Berlin 26.3.-7.5.1961, S. 19, Kat.-Nr. 44
– Ausst.-Kat. Berlin 1993: Anton von Werner. Geschichte in Bildern, hrsg. v. Dominik Bartmann, Ausst.-Kat. Zeughaus, Berlin 7.5.-27.7.1993, S. 207, Kat.-Nr. 64 mit Abb.
– Ausst.-Kat. Berlin 2011: Die Sammlung des Bankiers Wagener. Die Gründung der Nationalgalerie, hrsg. v. Birgit Verwiebe, Angelika Wesenberg und Udo Kittelmann, Ausst.-Kat. Alte Nationalgalerie, Berlin 23.3.2011-8.1.2012, Kat-Nr. 224
– Ausst.-Kat. Brüssel 2007: Blicke auf Europa. Europa und die deutsche Malerei des 19. Jahrhunderts, hrsg. v. Bernhard Maaz, Ausst.-Kat. Palais des Beaux-Arts, Brüssel 8.3.-20.5.2007; Neue Pinakothek, München 22.6.-2.9.2007, S. 357, Kat.-Nr. 95 mit Farbabb., Farbtaf. 95, S. 231
– Ausst.-Kat. Dublin 2004: A German Dream. Masterpieces of Romanticism from the Nationalgalerie Berlin, hrsg. v. Bernhard Maaz, Ausst.-Kat. National Gallery of Ireland, Dublin 17.10.2004-30.1.2005, S. 152, Kat.-Nr. 53 mit Farbtaf.
– Ausst.-Kat. Düsseldorf 1976: Düsseldorf und der Norden, hrsg. v. Wend von Kalnein und Jan Askeland, Ausst.-Kat. Kunstmuseum Düsseldorf 20.6.-15.8.1976, Kat.-Nr. 42
– Ausst.-Kat. Düsseldorf 1979: Die Düsseldorfer Malerschule, hrsg. v. Wend von Kalnein, Ausst.-Kat. Kunstmuseum Düsseldorf 13.5.-8.7.1979; Mathildenhöhe Darmstadt 22.7.-9.9.1979, S. 154 f., 481 f., Kat.-Nr. 248 mit Abb.
– Ausst.-Kat. Düsseldorf 2011: Die Düsseldorfer Malerschule und ihre internationale Ausstrahlung 1819-1918, hrsg. v. Bettina Baumgärtel, Ausst.-Kat. Museum Kunstpalast, Düsseldorf 24.9.2011-22.1.2012, Bd. 2, Kat.-Nr. 131, Bd. 1, S. 325, Bd. 2, S. 169, Bd. 1, Abb. S. 325,
– Ausst.-Kat. Karlsruhe 2009: Adolph Schroedter – Humor und Poesie im Biedermeier, Ausst.-Kat. Städtische Galerie, Karlsruhe, 12.12.2009-5.4.2010, S. 47-49
– Ausst.-Kat. Taipeh (Beiheft) 2004: A Century of German Genius: Masterpieces from Classicism to Early Modernism. Collections of the Berlin State Museums, Beiheft, hrsg. v. Agnete von Specht, Ausst.-Kat. National Palace Museum, Taipeh 1.5.-1.8.2004, S. 37, Farbtaf. S. 38
– Ausst.-Kat. Taipeh 2004: A Century of German Genius: Masterpieces from Classicism to Early Modernism. Collections of the Berlin State Museums [chinesisch], hrsg. v. Agnete von Specht, Ausst.-Kat. National Palace Museum Taipei 1.5.-1.8.2004, S. 161 f., Kat.-Nr. B/67, Farbtaf. S. 162
– Boetticher 1891: Friedrich Boetticher, Malerwerke des 19. Jahrhunderts, Leipzig, Schmidt & Günther, 1891, Bd. II, 2, S. 659, Kat.-Nr. 11
– Börsch-Supan 1988: Helmut Börsch-Supan, Die Deutsche Malerei von Anton Graff bis Hans von Marées. 1760-1870, München, Beck, 1988, S. 386, vgl. Farbtaf. 96 (Kölner Bild)
– Brauer/Jannasch 1968: Verzeichnis der vereinigten Kunstsammlungen Nationalgalerie, Preussischer Kulturbesitz, Galerie des 20. Jahrhunderts, Land Berlin, bearb. v. Heinrich Brauer und Adolf Jannasch, Berlin, Mann, 1968, S. 189
– Fahne 1837: Anton Fahne, Die Düsseldorfer Maler-Schule in den Jahren 1834, 1835 und 1836. Eine Schrift voll flüchtiger Gedanken, Düsseldorf, Schreiner, 1837, S. 97 f.
– Hamann 1925: Richard Hamann, Die deutsche Malerei vom 18. bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts, Leipzig, Berlin, Teubner, 1925, S. 238, Abb. S. 239
– Hütt 1964: Wolfgang Hütt, Die Düsseldorfer Malerschule 1819-1869, Leipzig, Seemann, 1964, S. 58 f., 179, Abb. 27
– Jordan 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin, bearb. v. Max Jordan, Berlin, Mittler & Sohn, 1876, 2. Aufl., S. 240, Kat.-Nr. 334
– Justi 1932: Ludwig Justi, Von Runge bis Thoma. Deutsche Malkunst im 19. und 20. Jahrhundert. Ein Gang durch die National-Galerie, Berlin, Bard, 1932, S. 119
– Kruse 1925: Werner Kruse, Adolf Schrödter als Graphiker, in: Wallraf-Richartz-Jahrbuch 2, Köln, Wallraf-Richartz-Museum, 1925, S. 122-157, S. 154, Anm. 1
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1876-1934, Kat.-Nr. 334
– Nationalgalerie 1976: Nationalgalerie. Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen des 19. Jahrhunderts, bearb. v. Barbara Dieterich und Peter Krieger und Elisabeth Krimmel-Decker, Berlin 1976, S. 371 mit Abb.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 770 mit Abb.
– Paffrath/Sitt 1997: Hans Paffrath und Martina Sitt (Hrsg.), Lexikon der Düsseldorfer Malerschule 1819-1918 in drei Bänden, München, Bruckmann, 1997-1998, Bd. 3, S. 238 ff.
– Raczynski 1836: Athanasius Raczynski, Geschichte der neueren deutschen Kunst, Berlin 1836-1841, Bd. 1, 1836, S. 230
– Thieme/Becker 1907-1950: Ulrich Thieme und Felix Becker, Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart, Leipzig, Engelmann, 1907-1950, Bd. 30, 1936, S. 290
– Trier/Weyres 1979: Eduard Trier und Willy Weyres (Hrsg.), Kunst des 19. Jahrhunderts im Rheinland in fünf Bänden. Band 3. Malerei, Düsseldorf, Schwann, 1979, S. 206, Abb. S. 206, Nr. 10
– Verwiebe/Wesenberg 2013: Birgit Verwiebe und Angelika Wesenberg (Hrsg.), Die Gründung der Nationalgalerie in Berlin. Der Stifter Wagener und seine Bilder, Köln, Böhlau, 2013, S. 70-71, Abb. 28
– Waagen 1861: Verzeichniss der Gemälde-Sammlung des am 18. Januar 1861 zu Berlin verstorbenen Königlichen Schwedischen und Norwegischen Konsuls J. H. W. Wagener, welche durch letztwillige Bestimmung in den Besitz Seiner Majestät des Königs übergegangen ist, hrsg. v. Gustav Friedrich Waagen, Berlin 1861, S. 123 f., Kat.-Nr. 224


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.