SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Stilleben mit totem Rebhuhn
  • Stilleben mit totem Rebhuhn
  • Bild
  • Mathias Leyendecker (1822 - 24.5.1871), Maler
  • 1871
  • Öl auf Leinwand
  • 49,7 x 33 cm
  • Ident.Nr. A I 395
  • 1887 Vermächtnis der Witwe des Künstlers
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Beschreibung
Provenienz
Das kopfüber hängende tote Rebhuhn mit der präzisen Darstellung von Holzgrund und Gefieder ist als Kabinettstück der Feinmalerei minutiös durchgearbeitet. Es zeigt, wie die Kunst des 19. Jahrhunderts in allen Facetten ein hohes Maß an Historizität birgt, selbst innerhalb der Gattung des Stillebens. Derartige Jagdstilleben waren im 17. Jahrhundert in den Niederlanden beliebt; auch genoß der Effekt des Trompe-l’œil, der kunstreichen Augentäuschung, hohes Ansehen. Ein solcher Effekt wird bei Leyendecker mit dem gemalten Holz erzeugt. Am engsten verwandt ist diesem Bild aber Jan Baptist Weenix’ Werk »Totes Rebhuhn« (um 1656/60) im Mauritshuis in Den Haag, wo sich die Jagdbeute ganz ähnlich mit dem Lauf am illusionistisch räumlichen Nagel aufgehängt findet und sogar die kleine Schlaufe – nur gespiegelt – wiederkehrt. | Bernhard Maaz


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. rechts unten: Mathias / Leyendecker / Bonn 1871.

AUSSTELLUNGEN
– Die Kleine Nationalgalerie, ein Bildersaal deutscher Kunst im 19. Jahrhundert, Dortmund, Museum für Kunst- und Kulturgeschichte, 26.6.2005-31.12.2007

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Dortmund 2005: Die Kleine Nationalgalerie. Ein Bildersaal deutscher Kunst im 19. Jahrhundert, hrsg. v. Brigitte Buberl, Ausst.-Kat. Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Dortmund 26.6.2005-31.12.2007, S. 195, Kat.-Nr. 79
– Boetticher 1891: Friedrich Boetticher, Malerwerke des 19. Jahrhunderts, Leipzig, Schmidt & Günther, 1891, Bd. I, 2, S. 897, Kat.-Nr. 1
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1888-1902, Kat.-Nr. 555
– Nationalgalerie 1986: Die Gemälde der Nationalgalerie. Verzeichnis. Deutsche Malerei vom Klassizismus bis zum Impressionismus. Ausländische Malerei von 1800 bis 1930, bearb. v. Claude Keisch, Berlin (Ost), Die Museen, 1986, o. S.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 528 mit Abb.
– Thieme/Becker 1907-1950: Ulrich Thieme und Felix Becker, Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart, Leipzig, Engelmann, 1907-1950, Bd. 23, 1929, S. 171


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.