SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Knabe in Rot
  • Knabe in Rot
  • Bild
  • Arthur Kampf (28.9.1864 - 8.2.1950), Maler
  • 1907
  • Öl auf Leinwand
  • 100 x 70,5 cm
  • Ident.Nr. A I 1106
  • 1910 Ankauf vom Künstler
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Beschreibung
1909, zur Frühjahrsausstellung der Berliner Akademie der Künste, reichten Arthur Kampf und Anders Zorn zwei wenige Jahre zuvor entstandene Bildnisse ein, deren Kolorit durch kräftige Rottöne bestimmt war: eine in der Porträtmalerei nicht gerade bevorzugte Farbe, dominiert sie in ihrer Leuchtkraft doch vielfach die Gesamtwirkung des Bildes. Allerdings hatte der um 1900 international gefeierte Maler John Singer Sargent in den 1880/90er Jahren gerade mit diesem Farbton eine Reihe wirklich meisterlicher Bildnisse geschaffen, die sowohl Zorn als auch Kampf zum Studium der malerisch-kompositorischen Wirkung leuchtenden Rots angeregt haben könnten: Zorn, der den Berliner Secessionisten nahestand, schuf ein Porträt seiner Ehefrau Emma mit dem Hund Mouche auf dem Schoß (1902, Zornsamlingarna, Mora), Kampf, damals Präsident der Berliner Akademie der Künste, ein Bildnis seines dreijährigen Sohnes Otto Gerhard, der in rotem Zweiteiler mit neckisch schiefsitzender Kappe auf einem zu großen Stuhl sitzt.
Kampfs Kinderporträt, so Hans Rosenhagen, »war nicht weniger virtuos gemalt, die gefährliche Farbe mit nicht geringerem Gelingen verwendet, als Menschendarstellung aber stand Kampfs Bild ohne Zweifel über dem Zorns« (H. Rosenhagen, Arthur Kampf, Bielefeld 1922, S. 72). In der Tat darf das Porträt Kampfs, gerade in der psychologischen Erfassung des angespannt sitzenden Kindes, als eines der besten Bildnisse des Künstlers gelten. Hier und auch im lockeren Pinselstrich klingt der Einfluß Eduard von Gebhardts nach, Kampfs Lehrer an der Düsseldorfer Akademie. Daneben nähert sich das Bild den Arbeiten von Zorn, Liebermann oder Slevogt an, will den Eindruck eines spontan festgehaltenen Eindrucks vermitteln und bleibt doch dem Gegenstand, der realistischen Bildtradition verhaftet. Wohl plazierte, feine farbliche Schattierungen und Glanzlichter schaffen Räumlichkeit und setzen Akzente. Das Rein-Malerische ist nicht Kampfs vordringliches Thema. Das Bildnis, so resümierte Robert Schmidt 1909, »ist wirklich ein Porträt um des Porträtierten willen« (Die Kunst für Alle, 24. Jg., 1909, H. 15, S. 348). | Regina Freyberger


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. rechts unten: A. Kampf. / 1907.

AUSSTELLUNGEN
– Sonder-Ausstellung Johann Gottfried Schadow und Ausstellung von Werken der Mitglieder der Akademie, Berlin, Königliche Akademie der Künste, 27.1.-3.7.1909
– Kunstausstellung Prof. Dr. h. c. Arthur Kampf, Halle an der Saale, Städtisches Moritzburg-Museum, 30.3.-11.5.1941
– Max Liebermann in seiner Zeit, Berlin, Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, 6.9.-4.11.1979
– Max Liebermann in seiner Zeit, München, Haus der Kunst, 14.12.1979-17.2.1980
– Van Gogh: Felder. Das "Mohnfeld" und der Künstlerstreit, Bremen, Kunsthalle, 19.10.2002-26.1.2003
– A Century of German Genius: Masterpieces from Classicism to Early Modernism. Collections of the Berlin State Museums, Taipeh, National Palace Museum, 1.5.-1.8.2004
– Das eigene Kind im Blick – Künstlerkinder von Runge bis Richter, von Dix bis Picasso, Emden, Kunsthalle Emden, 15.09.2012-13.01.2013

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1909: Sonder-Ausstellung Johann Gottfried Schadow und Ausstellung von Werken der Mitglieder der Akademie, Ausst.-Kat. Königliche Akademie der Künste zu Berlin 27.1.-7.3.1909, Zweite Abteilung, S. 70, Kat.-Nr. 325, Taf. nach S. 64
– Ausst.-Kat. Berlin 1979: Max Liebermann in seiner Zeit, hrsg. v. Sigrid Achenbach und Matthias Eberle, Ausst.-Kat. Staatliche Museen Berlin, Nationalgalerie, Berlin 6.9.-4.11.1979; Haus der Kunst, München 14.12.1979-17.2.1980, S. 470 f., Kat.-Nr. 189 mit Farbabb.
– Ausst.-Kat. Halle 1941: Kunstausstellung Prof. Dr. h.c. Arthur Kampf, Ausst.-Kat. Städtisches Moritzburg Museum, Halle an der Saale, 30.3.-11.5.1941, Kat.-Nr. 6
– Ausst.-Kat. Taipeh 2004: A Century of German Genius: Masterpieces from Classicism to Early Modernism. Collections of the Berlin State Museums [chinesisch], hrsg. v. Agnete von Specht, Ausst.-Kat. National Palace Museum Taipei 1.5.-1.8.2004, S. 265, Kat.-Nr. D/14 mit Farbabb.
– Brauer/Jannasch 1968: Verzeichnis der vereinigten Kunstsammlungen Nationalgalerie, Preussischer Kulturbesitz, Galerie des 20. Jahrhunderts, Land Berlin, bearb. v. Heinrich Brauer und Adolf Jannasch, Berlin, Mann, 1968, S. 104
– Gersdorff 1985: Dagmar von Gersdorff, Kinderbildnisse aus vier Jahrtausenden aus den Sammlungen der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Berlin, Frölich & Kaufmann, 1985, S. 154, Farbabb. 160
– Justi 1920: Ludwig Justi (Hrsg.), Deutsche Malkunst im 19. Jahrhundert. Ein Führer durch die Nationalgalerie, Berlin, Bard, 1920, S. 312
– Justi 1926: Ludwig Justi, Paul Ortwin Rave und Ludwig Thormaehlen, Zweihundert Bilder der Nationalgalerie. Erworben 1910 bis 1925 von Ludwig Justi, Berlin, Bard, 1926, S. 20, Taf. 151
– Justi 1934: Verzeichnis der Kunstwerke in der neuen Abteilung der National-Galerie im ehemaligen Kronprinzenpalais, bearb. v. Ludwig Justi, Berlin, Mittler, 1934, 1934, S. 6
– Justi 1935: Verzeichnis der Kunstwerke in der neuen Abteilung der National-Galerie im ehemaligen Kronprinzen-Palais, bearb. v. Ludwig Justi, Berlin, Mittler, 1935, 1935, S. 7
– Kroll 1944: Bruno Kroll, Arthur Kampf, Bielefeld und Leipzig, Velhagen & Klasing, 1944, Abb. 45
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1912-1928, Kat.-Nr. 1184
– Nationalgalerie 1933: Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke der Neuen Abteilung im ehemaligen Kronprinzen-Palais, bearb. v. Anni Paul-Pescatore und Paul Ortwin Rave, hrsg. v. Nationalgalerie Berlin, Berlin 1933, S. 14, Kat.-Nr. 1184
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Paffrath/Sitt 1997: Hans Paffrath und Martina Sitt (Hrsg.), Lexikon der Düsseldorfer Malerschule 1819-1918 in drei Bänden, München, Bruckmann, 1997-1998, Bd. 2, S. 216 mit Abb.
– Rosenhagen 1922: Hans Rosenhagen, Arthur Kampf, Bielefeld, Leipzig, Velhagen & Klasing, 1922, S. 72, Abb. 57
– Schmidt 1909: Robert Schmidt, Die Ausstellung der K. Akademie der Künste zu Berlin, in: Die Kunst für Alle, 24. Jg. (1909), H. 15 (1. Mai), S. 345-350, S. 348 und Taf. vor S. 345
– Thieme/Becker 1907-1950: Ulrich Thieme und Felix Becker, Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart, Leipzig, Engelmann, 1907-1950, Bd. 19, 1926, S. 507


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.