SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Bildnis Karl Friedrich Schinkel
  • Bildnis Karl Friedrich Schinkel
  • Bild
  • Carl Friedrich Ludwig Schmid (1799 - 1885), Maler
  • 1832
  • Öl auf Leinwand
  • 48 x 48 cm
  • Ident.Nr. A II 506
  • 1926 Ankauf von Helene d’Alton-Rauch, Potsdam
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Beschreibung
Provenienz
»Eben trifft das Bildniß Schinckels ein, das des liebsten Freundes Züge auf eine weise fixirt, wie man es wohl wünscht und selten erreicht«, berichtete 1833 der Bildhauer Christian Daniel Rauch, »es ist ein unersetzlicher Schatz für mich geworden, da nichts ähnlicheres sein ganzes Wesen darstellend bis jetzt gemacht ist« (Briefwechsel zwischen Rauch und Rietschel, Bd. 1, Berlin 1890, S. 228). Das Porträt des verehrten Baumeisters Karl Friedrich Schinkel (1781–1841) hatte Rauch beim Aachener Maler Carl Friedrich Ludwig Schmid bestellt. Aufmerksam und zugleich etwas skeptisch blickend ist Schinkel im weißen Hemd und pelzbesetzten Hausrock vor neutralem Hintergrund dargestellt. Den sachlich wiedergegebenen Gesichtszügen des 51jährigen Architekten sind Spuren des frühzeitigen Alterns ablesbar. Damals mußte Schinkel bereits jährlich seine Gesundheit durch Kuraufenthalte stärken. Zum Kniestück erweitert, wiederholte Schmid 1851 das Porträt für die von König Friedrich Wilhelm IV. im Jahre 1842 gestiftete und zugleich als Bildnisfolge angelegte Friedensklasse des Ordens Pour le Mérite (Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg). Der mit Zinkgußpalmetten besetzte Zierrahmen des runden Bildes geht auf Entwürfe Schinkels zurück. | Birgit Verwiebe


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. verso [eigenhändig?]: Schinckel von Carl Schmid in Berlin nach dem Leben gemalt in Holbergstr. 1832

AUSSTELLUNGEN
– Karl Friedrich Schinkel. Architektur, Malerei, Kunstgewerbe, Berlin, Staatliche Schlösser und Gärten und Staatliche Museen, Nationalgalerie, in der Orangerie des Schlosses Charlottenburg, 13.3.-13.9.1981
– Karl Friedrich Schinkels Berliner Bauakademie, Berlin, Staatliche Museen, Kunstbibliothek im Kunstforum der GrundkreditBank, 16.8.-20.10.1996 und 1.11.-26.12.1996
– Die Sammlung Giustiniani und die Berliner Gemäldegalerie, Berlin, Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie, 15.6.-9.9.2001
– Karl Friedrich Schinkel: Möbel und Interieur, Hamburg, Altonaer Museum, 8.6.-8.9.2002
– A Century of German Genius: Masterpieces from Classicism to Early Modernism. Collections of the Berlin State Museums, Taipeh, National Palace Museum, 1.5.-1.8.2004
– Ein Architekt rahmt Bilder. Karl Friedrich Schinkel und die Berliner Gemäldegalerie, Berlin, Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie, 4.5.-31.7.2007
– Karl Friedrich Schinkel. Geschichte und Poesie, Berlin, Staatliche Museen zu Berlin, Kupferstichkabinett, 7.9.2012-6.1.2013
– Karl Friedrich Schinkel. Geschichte und Poesie, München, Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung, 1.2.-12.5.2013

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1980: Karl Friedrich Schinkel 1781-1841, Ausst.-Kat. Staatliche Schlösser und Gärten, Potsdam, und Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, im Alten Museum vom 23.10.1980-29.3.1981, S. 372, zu Nr. 663
– Ausst.-Kat. Berlin 1981: Karl Friedrich Schinkel. Architektur; Malerei; Kunstgewerbe, hrsg. v. Helmut Börsch-Supan und Lucius Grisebach, Ausst.-Kat. Staatliche Schlösser und Gärten, Potsdam, und Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, 13.3.-13.9.1981, S. 115, Kat.-Nr. 8, Farbtaf. S. 2 (ohne Rahmen)
– Ausst.-Kat. Berlin 1996: Karl Friedrich Schinkels Berliner Bauakademie. In Kunst und Architektur. In Vergangenheit und Gegenwart, Ausst.-Kat. Kunstforum der GrundkreditBank Berlin 16.8.-26.12.1996, S. 151, Kat.-Nr. 74, Farbtaf. XXIV
– Ausst.-Kat. Berlin 2007: Bettina von Roenne, Ein Architekt rahmt Bilder. Karl Friedrich Schinkel und die Berliner Gemäldegalerie, hrsg. v. , Ausst.-Kat. Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie, 4.5.-31.7.2007, Kat. 71, S. 130
– Ausst.-Kat. Berlin 2012: Karl Friedrich Schinkel. Geschichte und Poesie, hrsg. v. Hein-Th. Schulze Altcappenberg, Rolf H. Johannsen und Christiane Lange, Ausst.-Kat. Staatliche Museen zu Berlin, Kupferstichkabinett, Berlin, 7.9.2012-6.1.2013; Kunsthalle der Hypo Kulturstiftung, München, 1.2.-12.5.2013, Kat. 16, S. 46-47
– Ausst.-Kat. Taipeh 2004: A Century of German Genius: Masterpieces from Classicism to Early Modernism. Collections of the Berlin State Museums [chinesisch], hrsg. v. Agnete von Specht, Ausst.-Kat. National Palace Museum Taipei 1.5.-1.8.2004, S. 85, Kat.-Nr. B/13 mit Farbabb.
– Brauer/Jannasch 1968: Verzeichnis der vereinigten Kunstsammlungen Nationalgalerie, Preussischer Kulturbesitz, Galerie des 20. Jahrhunderts, Land Berlin, bearb. v. Heinrich Brauer und Adolf Jannasch, Berlin, Mann, 1968, S. 185
– Eggers 1890: Karl Eggers (Hrsg.), Der Briefwechsel zwischen Rauch und Rietschel, Berlin, Fontane, 1890, Bd. I, 1890, S. 228 (1. Zitat)
– Gläser 1929: Käte Gläser, Berliner Porträtisten 1820-1850. Versuch einer Katalogisierung, Berlin, Verlag für Kunstwissenschaft, 1929, S. 67
– Kolberg, Gerhard 1977: Die Funktion der Bilderrahmung und ihr Verhältnis zur Bildgestaltung der Malerei und Grafik der deutschen Romantik, Berlin 1977, S. 283, Abb. S. 37
– Krieger 1986: Galerie der Romantik, hrsg. v. Peter Krieger, Berlin, Nationalgalerie, Staatliche Museen Preußischer Kulturbesitz, 1986, S. 86 (2. und 3. Zitat) mit Farbabb.
– Nationalgalerie 1976: Nationalgalerie. Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen des 19. Jahrhunderts, bearb. v. Barbara Dieterich und Peter Krieger und Elisabeth Krimmel-Decker, Berlin 1976, S. 365 mit Abb.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 754 mit Abb.
– Thieme/Becker 1907-1950: Ulrich Thieme und Felix Becker, Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart, Leipzig, Engelmann, 1907-1950, Bd. 30, 1936, S. 158


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.