SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Morgens
  • Morgens
  • Bild
  • Lovis Corinth (21.7.1858 - 17.7.1925), Maler
  • 1900
  • Öl auf Leinwand
  • 74 x 60 cm
  • Ident.Nr. NG 48/86
  • 1986 Ankauf vom Graphischen Kabinett Wolfgang Werner KG, Bremen
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Beschreibung
Provenienz
Die ungewöhnliche Momentstudie, auch Milieustudie, einer sich reckend aus dem Bett erhebenden, unbekleideten Frau war Corinth so wichtig, daß er sie in seinem Selbstporträt ohne Kragen, ebenfalls von 1900, programmatisch im Hintergrund wiederholte (Stiftung Stadtmuseum Berlin). Das Bild »Morgens« entstand als eines der ersten Werke nach der Übersiedelung Corinths aus München in das modernere Berlin, wo er bald ein führendes Mitglied der Berliner Secession sein sollte. | Angelika Wesenberg


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. rechts oben: LOViS CORiNTH

AUSSTELLUNGEN
– Lovis Corinth. Katalog der Ausstellung des Lebenswerkes von Lovis Corinth, veranstaltet von Paul Cassirer in den Räumen der Secession, Berlin, Berliner Secession, 19.1.-23.2.1913
– Lovis Corinth, Max Liebermann. Werke Deutscher Meister aus Privatbesitz, zum Besten der Kriegshilfe für bildende Künstler, Berlin, Galerie Fritz Gurlitt, April 1915
– Corinth-Ausstellung, einhundertsiebenzig Bilder aus Privatbesitz, Berlin, National-Galerie im Kronprinzenpalais, 1923
– Lovis Corinth, Berlin, Nationalgalerie, 1926
– Lovis Corinth. Ausstellung von Gemälden und Aquarellen zu seinem Gedächtnis, Berlin, Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, 1926
– Lovis Corinth, Gedächtnisausstellung, Düsseldorf, Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Mai bis Juni 1926
– Lovis Corinth, Frankfurt am Main, Kunstverein, 1926
– Lovis Corinth. Ausstellung von Gemälden zu seinem Gedächtnis, Kassel, Kunstverein und Staatliche Gemälde-Galerie, 12.9.-15.10.1926
– Lovis Corinth, Wiesbaden, Nassauischer Kunstverein, 1926
– Lovis Corinth, Gedächtnis-Ausstellung, Dresden, Sächsischer Kunstverein, 22. Januar bie Mitte März 1927
– Lovis Corinth zum 100.Geburtstag, Bremen, Kunsthalle, 16.3.-20.4.1958
– Arte em Berlim 1900 até hoje, Lissabon, Fundaçio Calouste Gulbenkian, 26.7.-24.9.1989
– Berlin. Punto de encuentro. El arte en Berlin de 1900 a 1933, Madrid, Centro de Arte Reina Sofía, 13.2.-10.4.1989
– Lovis Corinth. Retrospektive. Gemälde & Aquarelle. Zeichnungen. Druckgraphik, Berlin, Staatliche Museen Preußischer Kulturbesitz, Nationalgalerie, 2.8.-20.10.1996
– Lovis Corinth. Retrospektive. Gemälde & Aquarelle. Zeichnungen. Druckgraphik, München, Haus der Kunst, 4.5.-21.7.1996
– Die Kleine Nationalgalerie, ein Bildersaal deutscher Kunst im 19. Jahrhundert, Dortmund, Museum für Kunst- und Kulturgeschichte, 26.6.2005-31.12.2007
– Berliner Impressionismus, Werke der Berliner Secession aus der Nationalgalerie, Köln, Käthe Kollwitz Museum, 10.10.2013-26.1.2014
– Berliner Impressionismus, Werke der Berliner Secession aus der Nationalgalerie, Edenkoben, Schloß Villa Ludwigshöhe, 2.3.-17.8.2014
– Berliner Impressionismus, Werke der Berliner Secession aus der Nationalgalerie, Konstanz, Städtische Wessenberg-Galerie, 6.9.-16.11.2014

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1913: Lovis Corinth, Katalog der Ausstellung des Lebenswerkes von Lovis Corinth, Texte von Max Liebermann and Lovis Corinth, Ausst.-Kat. Paul Cassirer (in den Räumen der Secession), Berlin, 19.1.-23.2.1913, S. 16, Kat.-Nr. 45
– Ausst.-Kat. Berlin 1915: Lovis Corinth, Max Liebermann. Werke Deutscher Meister aus Privatbesitz, zum Besten der Kriegshilfe für bildende Künstler, Ausst.-Kat. Galerie Fritz Gurlitt, Berlin, April 1915, Kat.-Nr. 15
– Ausst.-Kat. Berlin 1923: Lovis Corinth. Einhundertsiebenzig Bilder aus Privatbesitz ausgestellt 1923 im ehemaligen Kronprinzenpalais, National-Galerie, Berlin, 1923, Kat.-Nr. 127
– Ausst.-Kat. Berlin 1926: Lovis Corinth. Ausstellung von Gemälden und Aquarellen zu seinem Gedächtnis. In der Nationalgalerie Berlin 1926, Ausst.-Kat. Nationalgalerie, Berlin 1926, Kat.-Nr. 79
– Ausst.-Kat. Berlin 1926: Lovis Corinth, Ausstellung von Gemälden und Aquarellen zu seinem Gedächtnis, Ausst.-Kat. Nationalgalerie, Berlin, 1926, S. 33, Kat.-Nr. 79
– Ausst.-Kat. Bremen 1958: Lovis Corinth zum 100. Geburtstag, Ausst.-Kat. Kunsthalle Bremen 16.3.-20.4.1958, Kat.-Nr. 24
– Ausst.-Kat. Dortmund 2005: Die Kleine Nationalgalerie. Ein Bildersaal deutscher Kunst im 19. Jahrhundert, hrsg. v. Brigitte Buberl, Ausst.-Kat. Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Dortmund 26.6.2005-31.12.2007, S. 212, Kat.-Nr. 94
– Ausst.-Kat. Dresden 1927: Lovis Corinth, Gedächtnis Ausstellung. Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen, Graphik, Ausst.-Kat. Sächsischer Kunstverein, Dresden, 22.1.-15.3.1927, Kat.-Nr. 28
– Ausst.-Kat. Düsseldorf 1926: Lovis Corinth, Ausst.-Kat. Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf, 1926, Kat.-Nr. 13
– Ausst.-Kat. Frankfurt am Main 1926: Lovis Corinth, Ausst.-Kat. Kunstverein, Frankfurt am Main, 1926, Kat.-Nr. 13
– Ausst.-Kat. Kassel 1926: Lovis Corinth. Ausstellung von Gemälden zu seinem Gedächtnis, Ausst.-Kat. Kunstverein, Kassel; Staatl. Gemälde-Galerie 12.9.-15.10.1926., Kat.-Nr. 16
– Ausst.-Kat. Köln 2013: Berliner Impressionismus, Werke der Berliner Secession aus der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Ausst.-Kat. Käthe Kollwitz Museum Köln 10.10.2013-26.1.2014; Schloß Villa Ludwigshöhe, Edenkoben 2.3.-17.8.2014; Städtische Wessenberg-Galerie Konstanz 6.9.-16.11.2014, S. 84, Kat.-Nr. 31
– Ausst.-Kat. Lissabon 1989: Arte em Berlim 1900 até hoje, hrsg. v. Lisboa Fundação Calouste Gulbenkian, Ausst.-Kat. Centro de Arte Moderna Lisboa 26.7.1989-24.9.1989, Kat.-Nr. 5, Farbabb. S. 55
– Ausst.-Kat. Madrid 1989: Berlin. Punto de encuentro. El arte en Berlin de 1900 a 1933, Ausst.-Kat. Centro de Arte Reina Sofía, Madrid 13.2.-10.4.1989, S. 324, Kat.-Nr. 1/4, Farbtaf. S. 53
– Ausst.-Kat. München 1996: Lovis Corinth, hrsg. v. Peter-Klaus Schuster, Christoph Vitali, Barbara Butts, Ausst.-Kat. Haus der Kunst, München 4.5.-21.7.1996; Nationalgalerie im Alten Museum, Berlin 2.8.-20.10.1996; The Saint Louis Art Museum, Saint Louis 14.11.1996-26.1.1997; Tate Gallery, London 20.2.-4.5.1997, S. 143, Kat.-Nr. 44 mit Farbabb.
– Ausst.-Kat. München 1996: Lovis Corinth, hrsg. v. Peter-Klaus Schuster, Chritoph Vitali, Barbara Butts, Ausst.-Kat. Haus der Kunst, München, 4.5.-21.7.1996; Nationalgalerie im Alten Museum, Berlin, 2.8.-20.10.1996, S. 143, Kat.-Nr. 44
– Ausst.-Kat. Wiesbaden 1926: Lovis Corinth u.a., Ausst.-Kat. Nassauischer Kunstverein Wiesbaden 1.11.-30.11.1926, Kat.-Nr. 8
– Ausst.-Kat. Würzburg 2009: Berliner Impressionismus. Werke der Berliner Secession aus der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Ausst.-Kat. Museum Kulturspeicher Würzburg 20.3.-1.6.2009; Museum für Kunst und Kulturgeschichte Dortmund 20.6.2009-11.4.2010, Kat.-Nr. 32, S. 85
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 158 mit Abb.
– WVZ Berend-Corinth 1958: Charlotte Berend-Corinth, Die Gemälde von Lovis Corinth. Werkkatalog, München, Bruckmann, 1958, S. 77, Kat.-Nr. 193, Abb. S. 374
– WVZ Berend-Corinth 1992: Charlotte Berend-Corinth, Lovis Corinth. Die Gemälde, Werkverzeichnis, neu bearbeitet von Béatrice Hernad, München, Bruckmann, 1992, 2. Aufl., S. 83, WVZ Nr. 193


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.